Mysteriöses Tiersterben an der Küste von Peru

26.05.2012 | 09:27 |   (DiePresse.com)

Nach dem Delfin- und Vogelsterben sind nun tausende verendete Krebse am Pucusana Strand nahe der Stadt Lima entdeckt worden. Das peruanische Ministerium für Industrie und Fischerei ermittelt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nach dem mysteriösen Sterben hunderter Delfine und Vögel an der peruanischen Küste sind dort auch tausende verendete Krebse entdeckt worden. Wie die peruanische Marine am Freitag (Ortszeit) mitteilte, handelte es sich um eine kleine Krebsart mit Tieren von bis zu drei Zentimetern Länge. Sie wurden demnach am Pucusana Strand rund 60 Kilometer südlich der Hauptstadt Lima entdeckt.

Das peruanische Ministerium für Industrie und Fischerei leitete eine Untersuchung ein, es sei aber noch zu früh, um sich zu möglichen Gründen zu äußern.

Zwischen Februar und April waren an der Küste bereits rund 900 tote Delfine angespült und tausende verendete Vögel, vor allem Pelikane, entdeckt worden. Auch dafür ist die Ursache noch unklar. Die Behörden vermuten aber, dass erhöhte Wassertemperaturen im Pazifik für das Tiersterben verantwortlich sein könnten.

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

23 Kommentare

haha

peace *G*

ok

ok vielleicht liegts ja auch nur mit uns menschen zu sammen wir gleiten aus dem gleichgewicht des lebens und den alltag wir sollten alle an unsere resonanzen denken um ein stabiles um feld aufzu bauen und somit auch an die mitmenschen denken und an die umwelt

Gast: dia de muerte
08.09.2012 18:27
0

Schreibt mich an umberto-ecos@web.de

also ich denke wenn wir das ganze so betrachten wie auch schon unten detalliert beschrieben ist naja

wir haben es hier wahrscheinlich doch mit einer magnetumpolung des magnet feldes zu tun

wie ich darauf komme wer in deutschland lebt und hier kommentare schreibt

dieses jahr ist doch der sommer so komisch gewesen in deutschland war sehr merkwürdig ist wie auch sonnenstrahlen anders sind kp warum ich denke auch das china mit ihrer überschwemmung eine grosse rolle führt es hängt alles zusammen das gleichgewicht der erde bricht langsam zusammen

Das war HAARP.

Ganz bestimmt. Daß da sonst keiner draufkommt.

Re: Das war HAARP.

Mister Goldstein!

Es steckt sicher Mister "Obama Bin Laden"

dahinter!

Gast: b754
26.05.2012 16:58
0

müllmafia gibts überall


Vielleicht nicht ganz uninteressant,

dass aufgrund der Massentiersterben in Peru immer wieder ein Großteil der Küstenlinie gesperrt werden muss. Das kann dann bis zu 2000 Km die temporär gesperrt werden müssen.

Das Magnetfeld der Erde ist gestört.

Wir gehen alle drauf! :-((

Re: Das Magnetfeld der Erde ist gestört.

Die Magnetfeld-Anomalie mit umgekehrter Polung

befindet sich im Südatlantik vor der Küste von Brasilien

und nicht vor der Küste von Peru.

Blödsinn!

Warmes Wasser?

Ein El Nino-Phänomen ist dort heuer noch nicht bekannt.

Giftalgen sind die vermutliche Ursache!?

Dort gibt es ja viele Aqua-Kulturen für Garnelen usw. und diese intensive Fütterung mit folgender Eutrophierung ist natürlich ein Schlaraffia für giftige ROTE Blaualgen;die eigentlich Bakterien sind.

Gast: b754
26.05.2012 10:26
0

wem interesiert das


Antworten Gast: dgs
26.05.2012 10:58
2

Re: wem interesiert das

p.s.: außerdem heißt es: "weN intereSSiert das"....

Re: Re: wem interesiert das

Abbreviaturen bitte nur verwenden, wenn man auch weiß, wie man sie richtig schreibt.

"p.s" - falsch
"PS:" - richtig

Re: wem interesiert das

weN interessiert, dass Sie offenbar nicht interessiert sind.

Den Wert einer Nachricht mit Ignoranz abtun und dann nicht einmal die deutsche Sprache beherrschen...

Re: Re: wem interesiert das

Der Humboldt-Strom

vor den Küsten Perus kommt von der Antarktis

und ist immer sehr kalt,Greenpeacler!

Nicht gelernt in der Schule in Geografie?

Aber die "green comicals"

brauchen immer wieder ein "global warming" -Thema,

obwohl es global kälter wird.

Re: Re: Re: wem interesiert das

Wo sind Sie eigentlich dagegen gelaufen?

Ihre unhöfliche Unterstellung hat rein gar nichts mit meinem Post oder dem Thema zu tun.

Ob Ihr Wissen aus der Sonderschule oder anderswo stammt, ist mir egal.

Klima(verschwörungen) haben wohl nichts mit einem signifikanten Tiersterben zu tun.

Mit Ihnen ernsthaft zu diskutieren erscheint mir indessen aussichtlos. Außerhalb der virtuellen Welt hätten Sie wohl auch weder Hirn noch Eier höflich aber bestimmt zu debattieren.
Feiger Netz-Troll...

Re: Re: Re: Re: wem interesiert das

Im Gegensatz zu Ihnen habe ich eine vielfältige universitäre Ausbildung und beschäftige mich schon seit über 40 Jahren mit Klima und Eiszeiten.

Sonderschulniveau können Sie den Greenpeaclern und sonstigen grünen Komikern vorwerfen!

Re: Re: Re: Re: Re: wem interesiert das

Sie haben damit begonnen mir
a) "Greenpeaclertum" zu unterstellen (was auch immer das sein mag)
b) schlechte Schulbildung nachzusagen

Wer in Internetforen auf seine akademische Ausbildung hinweisen muss, gehört vermutlich zur Kategorie Mensch die sich vom Bäcker mit "Herr Kommerzialrat Dr. Wichtig" ansprechen lässt.

Meine Eingangsfrage, warum der Artikel niemanden interessieren soll, habe ich bislang nicht beantwortet bekommen.

Vermutlich haben Sie aus Ihrer "vielfältigen universitären Ausbildung" nur intellektuelle Einfalt mitgenommen.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: wem interesiert das

Ich war selbst fast 25 Jahre Mitglied der Greenpeace-Quäker-Sekte und kenne deren mangelnde naturwissenschaftliche Ausbildung

und

undemokratische innere Struktur deshalb sehr gut.

Schul-bzw.Studienabbrecher spielen als Aktivisten eine große Rolle und nennen sich dann noch

Klima-Experten,Gentechnik-Experten,Wal-Experten usw.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: wem interesiert das

Ich denke, dass sie eher einer von vielen von Erdölkonzernen bezahlter Schreiberling sind.

Sie schreiben ständig von Klimaabkühlung, ignorieren aber sehr viele Tatsachen.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: wem interesiert das

Vergessens die Klima-Lügen des IPCC und ich habe nicht einmal eine Öl-Heizung!

Zu Ihrer Weiterbildung empfehle ich Ihnen täglich achgut.com,denn dort sind sie auch in Klima-Fragen auf dem neuesten Stand!

Gast: klabauter
26.05.2012 10:10
0

Der Mensch,Ursache allen Übels

Was immer der Grund istGift,Klima usw letztendlich ist ursächlich der MENSCH,der dies zu verantworten hat(einzige Ausnahmen wären evtl iergend welche "viralen Krankheiten

Re: Der Mensch,Ursache allen Übels

Giftalgen gibt es schon seit ca.2 Milliarden Jahren!

Spielten auch beim Massensterben von Fischen im Nil bei den 10 Plagen Ägyptens des AT eine wesentliche Rolle.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    18°
    Steiermark
    16°
    Oberösterreich
    16°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    14°
    Burgenland
    18°
    Kärnten
    16°
    Vorarlberg
    16°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden