Jugendliche zerstören in Villach 100 Gräber

Die 13- bis 18-jährigen Jugendlichen wurden dabei erwischt, wie sie auf dem Zentralfriedhof randalierten. Die Höhe des Sachschadens dürfte enorm sein.

Jugendliche zerstoerten Villacher Graeber
Schließen
Jugendliche zerstoerten Villacher Graeber
APA-FOTO: HERBERT PFARRHOFER

Die Villacher Polizei hat eine Gruppe von Jugendlichen erwischt, die für eine Reihe von Zerstörungen am Villacher Zentralfriedhof verantwortlich sein soll. Laut Exekutive wurden Anfang September etwa 100 Gräber, ein Friedhofsbrunnen sowie eine Arbeitsmaschine beschädigt. Die Höhe des Sachschadens steht vorerst noch nicht fest, dürfte aber enorm sein.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um drei Schülerinnen (13, 14 und 15 Jahre) sowie drei Burschen (17 bzw. 18 Jahre). Laut Polizei schlugen die Jugendlichen mit Eisenstangen auf die Grabstätten ein. Zudem wurden Engel von den Gräbern entfernt und zertrümmert.

(APA)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.