Jugendliche zerstören in Villach 100 Gräber

08.09.2012 | 09:46 |   (DiePresse.com)

Die 13- bis 18-jährigen Jugendlichen wurden dabei erwischt, wie sie auf dem Zentralfriedhof randalierten. Die Höhe des Sachschadens dürfte enorm sein.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Die Villacher Polizei hat eine Gruppe von Jugendlichen erwischt, die für eine Reihe von Zerstörungen am Villacher Zentralfriedhof verantwortlich sein soll. Laut Exekutive wurden Anfang September etwa 100 Gräber, ein Friedhofsbrunnen sowie eine Arbeitsmaschine beschädigt. Die Höhe des Sachschadens steht vorerst noch nicht fest, dürfte aber enorm sein.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um drei Schülerinnen (13, 14 und 15 Jahre) sowie drei Burschen (17 bzw. 18 Jahre). Laut Polizei schlugen die Jugendlichen mit Eisenstangen auf die Grabstätten ein. Zudem wurden Engel von den Gräbern entfernt und zertrümmert.

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
21 Kommentare
enzo
10.09.2012 14:14
0

Endlich

Nach den brennenden Kirchen einmal Aktionen auf dem Friedhof.

bias
08.09.2012 18:04
5

Rowdies übelster Sorte

Das hat es früher nicht gegeben, dass sogar Mädchen mitmachten. Man fragt sich, in welcher Zeit leben wir eigentlich?
Ist das u.a. auch auf Multikulturalismus zurückzuführen??

Antworten Gospodin Pensionow
09.09.2012 09:35
4

Re: Rowdies übelster Sorte/bias

"Mädchen"? "Getschändert" sollte das wohl "Bub*I*nnen" heißen?

Gast: Totengräber
08.09.2012 17:16
1

wer keine ordentlich bezahlte Arbeitsstelle in Aussicht hat


betätigt sich logischerweise auf andere Art. Die letzte Perspektive der Jugend ohne Protektion: Der Friedhof.

Antworten enzo
10.09.2012 14:13
0

Re: wer keine ordentlich bezahlte Arbeitsstelle in Aussicht hat

@Die letzte Perspektive der Jugend ohne Protektion: Der Friedhof.

Hoffentlich landen die Täter/innen dort sehr schnell.

Ganymed3
08.09.2012 16:26
11

Man stelle sich vor, das wäre auf einem i*lamischen

Friedhof passiert.

Antworten Gast: Roger33
08.09.2012 17:56
2

Re: Man stelle sich vor, das wäre auf einem i*lamischen

Ein Kuffar ist anscheinend den Politikern nichts Wert.

Gast: Kärtner
08.09.2012 16:08
8

Multikulti ist schon was feines....

Oder etwa nicht?

lionsj
08.09.2012 11:15
21

Strafe

Reparatur des entstandenen Schadens und zusätzlich 1 Jahr Friedhofspflegedienst, das macht für die Allgemeinheit und die Täter Sinn.

Gast: Ein Rechtschreiber
08.09.2012 10:54
3

Neue deutsche Rechtschreibung?

"Jugendliche zerstörten in Villacher 100 Gräber" soll deutsch sein?

"Die Presse" scheint zu einer geschützten Werkstätte für Sprachkrüppel verkommen zu sein.

Und Endkontrolle oder Qualitätssicherung scheinen dem Verlag dieser Zeitung fremd zu sein.

Antworten Gast: Martin J.M.G.
08.09.2012 11:16
6

Re: Neue deutsche Rechtschreibung?

Die Lösung steht unten: "(APA)"

DiePresse ist teilweise eine Plattform für APA-Meldungen, die ohne jegliche Kontrolle (und selbstverständlich ohne Recherche) auf die Website gestellt werden.

Erinnert sich noch jemand an die angeblichen 500.000 Euro Geldstrafe für "Österreich" an die Krone, die in Wahrheit nur 5.000 Euro waren...?

Antworten Antworten Gast: 4321
08.09.2012 12:00
3

Re: Re: Neue deutsche Rechtschreibung?

Nur wegen der APA-Meldungen kann die Website gratis bleiben. Auf dem österreichischen Markt kann Werbung nicht die Gehälter einer ganzen Redaktion finanzieren (abgesehen von Boulevardblättern wie "Heute") - selbst Platzhirsche mit internationaler Reichweite wie der Spiegel oder die NYT haben in diesem Bereich Schwierigkeiten. Von der Presse täglich eigene Berichte kostenfrei zu erwarten ist nicht realistisch.


Antworten Antworten Antworten mwn13
08.09.2012 13:36
1

Re: Re: Re: Neue deutsche Rechtschreibung?

Hallo ihr drei Oberlehrer. Thema verfehlt. Ebenfalls "Nicht Genügend", setzen!

Gast: Walter Ö.
08.09.2012 10:21
12

Raus

Zusammen mit ihrem nichtsnützigen Elternhaus.
Haut endlich ab.

Antworten Iluvatar
08.09.2012 11:55
2

Re: Raus

Also ich habe weder hier, noch bei der Kleinen Zeitung irgendwo gelesen, dass es um "nicht" österreichisch-stämmige Jungendliche geht...

Antworten Antworten Gast: Martin J.M.G.
08.09.2012 12:55
7

Re: Re: Raus

eben deshalb

Antworten Antworten Aaron Fishhof
08.09.2012 12:49
2

Re: Re: Raus

Die kommen sicher aus der rechten Gothik-Szene!

Antworten Antworten Antworten Pfefferstreuer
08.09.2012 18:01
0

Re: Re: Re: Raus

Schon wieder illuminiert?

Antworten Antworten Antworten Gast: Leser
08.09.2012 16:09
1

Re: Re: Re: Raus

Heute wieder Ausgang?

Antworten Antworten Antworten Iluvatar
08.09.2012 12:59
1

Re: Re: Re: Raus

(ironyON)Ja klar, woher sonst? :D(ironyOFF)

Antworten Antworten Gast: 7654
08.09.2012 12:09
8

Re: Re: Raus

Sinnlos. Früher wurde - richtig - derartige Delinquenz als ein lästiges, aber nicht weltbewegendes Problem schlechter Kinderstube, eine unangenehme Begleiterscheinung gelangweilter Jugendlicher gesehen. Vandalismus durch Kinder gab es schon immer - etwa in der Schöpfwerksiedlung bevor dort auch nur ein Migrant gewohnt hat, oder in der Gegend um den Prater.
Heute glaubt man, die Türkei hätte den betrunkenen, hormongesteuerten 16-Jährigen erfunden, und schiebt jeden Kaugummi auf der Straße auf "die Türkenkinder".

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    06:00
    Wien
    15°
    Steiermark
    13°
    Oberösterreich
    13°
    Tirol
    10°
    Salzburg
    10°
    Burgenland
    15°
    Kärnten
    13°
    Vorarlberg
    13°
    Niederösterreich
    10°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden