NÖ: Lkw-Lenker mit drei Promille aus Verkehr gezogen

Beamte stoppten den Lkw "aufgrund unsicherer" Fahrweise in Ybbs. Der Alkomat-Test offenbarte den Grund dafür.

Archivbild
Schließen
Archivbild
Archivbild – (c) Www BilderBox com (Www BilderBox com)

Drei Promille hat am Dienstagnachmittag ein Alkotest bei einem Lkw-Fahrer in Ybbs (Bezirk Melk) ergeben. Der 48 Jahre alte ungarische Staatsbürger wurde aus dem Verkehr gezogen, berichtete die Landespolizeidirektion. Seinen Führerschein ist der Mann vorläufig los. Außerdem wurde er der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Melk war auf dem Parkplatzes der Raststation Ybbs der Westautobahn (A1), Richtungsfahrbahn Wien, ein Lkw "aufgrund unsicherer Fahrweise" des Lenkers aufgefallen. Das Schwerfahrzeug soll auch auf den Grünstreifen neben dem Tankstellengebäude gefahren sein. Ein in der Folge mit dem Chauffeur durchgeführter Alkomat-Test ergab drei Promille.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

NÖ: Lkw-Lenker mit drei Promille aus Verkehr gezogen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen