Massenrauferei nach Fußballspiel in Linz

23.03.2013 | 12:18 |   (DiePresse.com)

Bei der Übertragung des Fußballspiels Serbien - Kroatien musste die Polizei in einem serbischen Klub einschreiten. Zwei Personen wurden festgenommen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Großaufgebot der Linzer Polizei hat wegen einer Massenrauferei nach der Fernsehübertragung des Fußballspiels Serbien - Kroatien am Samstagabend in einem serbischen Klub einschreiten müssen. Das berichtete die Polizeipressestelle der Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung.

Die Polizei wurde gegen 23.40 Uhr alarmiert. Als die Beamten bei dem Lokal eintrafen, prügelten sich dort rund 50 Personen.

Die Besatzungen von neun Funkstreifen waren notwendig, um den Raufhandel zu beenden. Zwei der gewalttätigen Fußballfans wurden vorübergehend festgenommen. Einige trugen Blessuren davon. Die genaue Zahl der Beteiligten beziehungsweise der Verletzten muss noch erhoben werden. Auf dem Rasen verloren die Serben gegen Kroatien 0:2.

 

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

18 Kommentare

funktioniert ja...

gut,die integration! würde die personen,die an dem raufhandel beteiligt waren,für den integrationspreis,des orf vorschlagen!

So offensichtlich kritsche Spiele

können mit der heutigen Technik in 2 verschiedenen Stadien ausgetragen werden. Ein Stadion hat nur große Bildschirme und das andere hat die Lautsprecher, um die anfeuernden Rufe der Fans zu übermitteln.

in Linz müsste man sein

dort und in der Wiener Presse hat Serbien gegen Kroatien gespielt, sonst eigentlich Kroatien gegen Serbien in Zagreb. Da Kroaten selten serbische Klubs besuchen könnte man an einen missglückten Massenselbstmord verzweifelter serbischer Fussballfans glauben oder eine neue Form von Srpske Posla ?

19

Mulitkulti ist voll schön.


funktioniert ja...

gut,die integration! würde die personen,die an dem raufhandel beteiligt waren,für den integrationspreis,des orf vorschlagen!

Re: funktioniert ja...

wir sind österreich.

15

Hm, nun bin ich aber echt verwirrt!

Sagte doch Sepp Blatter unlängst: "Dass Fußball alle gesellschaftlichen Schichten, Religionen und Kulturen verbindet". Schmutzig zitiert.

Das Match

als Ausländerthema zu verwenden ist sehr billig. Nur mal kurz nachdenken, Rapid...

Re: Das Match

Du hast schon recht. Messerstecher, Raufhansln und sonstige Verbrecher jeder Art haben wir auch genug. Und genau das ist der Punkt. Da brauchen wir solches Kaliber nicht noch massenweise zu importieren.

Re: Re: Das Match

Genau das wollt ich auch sagen, du hast es vorweggenommen. :-)

M.ul-t.ik.u-l.ti ist schon was feines.

Alle rauswerfen aus UNSEREM Land.

19

Fussball

das thema für blöde

36

War ja recht friedlich,

kein einziger Bauchstich !

22

Neben den in solchen Fällen üblichen Strafen

sollte ein Fernsehverbot ausgesprochen werden. Wie bei kleinen Kindern.

Re: Neben den in solchen Fällen üblichen Strafen


dazu Fußballplatz und - spielverbot

aber dann würden´s wahrscheinlich die Mama und die Kinder tegeln -
is g´scheiter sie haun sich gegenseitig in die Goschn....;))

Wo ist das Problem ?

Großer grüner Reisebus und ab in die Heimat.

traurig


Fühlt euch einfach wie zuhause bei uns


Wetter

  • Aktuelle Werte von
    10:00
    Wien
    19°
    Steiermark
    17°
    Oberösterreich
    17°
    Tirol
    16°
    Salzburg
    16°
    Burgenland
    19°
    Kärnten
    17°
    Vorarlberg
    17°
    Niederösterreich
    16°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden