210 km/h: Polizei greift drei Raser auf

24.03.2013 | 11:02 |   (DiePresse.com)

197, 210 und 214 km/h: Die Polizei erwischte im Burgenland zwei, in Oberösterreich einen Raser. Letzterer war sogar ohne Führerschein unterwegs.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Einen Pkw-Lenker, der mit 214 km/h unterwegs war, haben Polizisten am Samstagnachmittag auf der Nordostautobahn (A6) im Burgenland erwischt. Der Slowake wurde im Gemeindegebiet von Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) angehalten. Er wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Ebenfalls viel zu eilig hatte es am Samstag ein Mercedes-Fahrer auf der Südostautobahn (A3) im Gemeindegebiet von Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung). Die Laserpistole zeigte bei ihm 197 km/h an. Da er nicht angehalten werden konnte, muss er nun mit einer Anzeige per Post rechnen.

110 km/h zu schnell

Gegen 16.40 Uhr am Samstag griff die Polizei einen Raser auf der Innkreis Autobahn (A8) im Tunnel Steinhaus bei Wels auf. Er donnerte mit 210 km/h auf der Autobahn dahin, obwohl dort nur 100 km/h erlaubt sind. Eine Zivilstreife hielt den Mann an, stellte fest, dass er keinen Führerschein bei sich hatte und untersagte ihm die Weiterfahrt.

Eine Sicherheitsleistung von 1100 Euro wurde eingehoben, teilte die Polizei-Pressestelle Oberösterreich am Sonntag mit.

 

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

65 Kommentare
 
12

Hmm

Hmm
Eine EU Statistik sagt, dass immer noch die meisten Unfälle zwischen 24:00 und 03:00 passieren; mit C2H6OH im Magen, und das auf klassischen Heimweglandstrassen. Auf Autobahnen passiert trotz permanenter Geschwindikeitsübertreung vergleichsweise wenig!

ungeeignet

...und ich fahre einmal im Monat 300 und mehr...mit dem TGV. Mit dem Auto warte ich, bis das Auto autonom fährt. Computer können den Dodeljob "Autofahren" besser als 90% unserer Zeitgenossen...

nun ja...

Und ich bekam ein Strafmandat in einer 40er Zone (Höhenstrasse) wegen 48km/h. Ich frage mich ehrlich, wie man auf der Strasse aufpassen sollte und diesen Wahnsinssspeed noch im Auge behalten kann. Selbst der Polizist war ob dieses Vergehens und der folgenden Amtshandlung "angfressen" und tat das auch zwischen den Zeilen kund: "De anrainer woin des so.... ansonst is des a bledsinn, do hams scho recht.....".
Aber ok, >200... die wollten halt mal ausprobieren, was die Kraxn so hergibt, wenn man am Gaspedal voll draufdrückt... Gut , dass sie keinen Veron hatten... 400 wäre schon etwas heftig:-))))

Annahme

Der slowakische Schnellfahrer wird seinen Führerschein (daheim) behalten - es gibt nämlich keine entsprechenden Abkommen.

Die Geldstrafe wird sich mit unter 1.500 EUR für den Halter eines solchen Fahrzeugs, mit dem sich gemessene 214 km/h fahren lassen auch noch recht irgendwie wegstecken lassen.

Re: Annahme

Muss nicht sein. Es gibt für 1500,- Autos die so schnell fahren. :)

10 1

150kmh

auf Autobahnen wäre schon ok. Leider würden die Linksfahrer dennoch mit 120 alle aufhalten und Unfälle erzeugen.

zum Glück wird die A4 nicht 3 spurig ausgebaut.

sonst würden die wahnsinnigen Slovaken und Tschechen dort noch schneller fahren (können)

39 79

Am Rohrersattel bergab...

...schaff ich beinahe 300 km/h laut Tacho. Und wenn jemand auf einer gut ausgebauten Autobahn etwas über 200 km/h fährt, steht er in der Zeitung. Lächerlich, einfach nur lächerlich.

Re: Am Rohrersattel bergab...

Den Rohrersattel hab ich auch schon mit weit ueber 100 gemacht, auf der Autobahn get es jedoch auch kurzzeitig kaum ueber 50, ausser es geht bergab....
Bianchi-Faema!

Re: Re: Am Rohrersattel bergab...

wer gibt da rote Stricherl?

Re: Am Rohrersattel bergab...

nomen est nomen

Re: Am Rohrersattel bergab...

bist eh ein ganz dummer, eh entschuldigung, cooler junge!

Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.


21 32

Re: Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.

Um 300 km/h zu fahren braucht man also einen Führerschein. Soso, verstehe. Viel Spaß weiterhin mit Ihrem Tretroller, Sie Loser

Re: Re: Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.

"Soso, verstehe."

Das glaube ich ehrlich nicht, dass Sie das tun.

Unabhängig davon, was es für Sie zu verstehen gilt.

Ich sprach schon vorher von der Geschlossenen und möchte das nochmal hervorheben.

Lassen Sie sich einweisen.

17 1

Re: Re: Re: Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.

Ich freue mich für sie, dass der offene Vollzug es ihnen ermöglicht hat mein Posting zu lesen. Tut mir leid , dass sie außer "Lassen Sie sich einweisen", sonst nichts schreiben können. Aber wahrscheinlich dürfen sie wegen der Verhaltensregeln im offenen Vollzug nicht mehr schreiben. Aber es kann auch sein, dass ihnen sonst nichts einfällt. Aber ich kann ihnen einen Tipp zur Bildung fehlender Verknotungen in ihrem Gehirn geben. Lesen sie ein Buch über Quantenphysik! Vielleicht erweitert das ihren geistigen Horizont, falls sie dazu überhaupt fähig sind!

Re: Re: Re: Re: Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.

Sie sind ulkig in Ihrer mühsam unterdrückten Wut.

Re: Re: Da kann ich nur hoffen, dass Sie einmal von einem Polizisten rausgefischt, des Führerscheins (dauerhaft) entledigt und anschließend in die Geschlossene eingewiesen werden, wo Kandidaten wie Sie zum Schutze der Bevölkerung hingehören.

wäre auch für ein höheres tempo auf der autobahn.
aber 300km/h ist eher was für die rennstrecke.
aber für snobs oder bobos, welche sich so ein auto leisten können, müssten die rennstreckengebühren auch leistbar sein. 300km/h auf der autobahn ist einfach dumm und gemeingefährlich.


16 5

Drängler mit geringem Abstand halte ich für viel gefährlicher als Schnellfahrer,

die mit dem Radar leicht gemessen werden können. Auch die, die sich aus unerfindlichen Gründen vorn hineinzwicken.

Re: Drängler mit geringem Abstand halte ich für viel gefährlicher als Schnellfahrer,

wie es scheint, drängt sich immer vor und hinten Ihnen wer rein.
Gibt Ihnen das eigentlich zu denken? Ziehen Sie auch mal Rückschlüsse auf Ihr Fahrverhalten?

Re: Drängler mit geringem Abstand halte ich für viel gefährlicher als Schnellfahrer,

>>...vorn hineinzwicken.<<

Und wenn hintere dann keine Schnellbremsung macht, ist er ein Drängler und brennt, wie ein Luster... ;-)

Die schlimmsten Raser sind die Polizei selber.

Die darf aber, mit und ohne Blaulicht. VOn den Politikern gar nicht zu reden. So wie die sind, fahren sie bei Nacht ohne Licht 280km/h. Immer noch vernuenftiger als was sie am Tag so anstellen.

weg mit dem generellen Speedlimit


Das spricht für die Aufhebung von einer allgemeinen Geschwindigkeitsbeschränkung wie in Deutschland.

Wie unten beschrieben wurde, es hält sich keiner an die 100/130, ja warum denn?
Weil es eine willkürliche, sinnlose Beschränkung ist, mit der, der Bürger nur gegängelt, abgezockt und kriminalisiert wird.

Beschränkungen an Gefahrenpunkten, wo es notwendig ist, andere sind überflüssig.

PS. Ich bin Jahrzehnte 120- 140.000 km im Jahr gefahren und kein jugendlicher Raser!

7 3

Re: weg mit dem generellen Speedlimit

In Deutschland herrscht nur theoretisch kein Speedlimit. Fast überall gibt es auf den deutschen Autobahnen Geschwindigkeitsbeschränkungen.

1 0

Re: Re: weg mit dem generellen Speedlimit

ist gar nicht wahr.

bin zb die strecke kaiserslautern darmstadt jede woche mit durchschnittlich 180 gefahren weil es kein limit gab und gibt

Re: weg mit dem generellen Speedlimit NOT

haha sie sind sicher so einer, der sich dann furchtbar über fußgänger oder radler echauffiert, die bei rot drüber gehen, obwohl eh keiner kommt. da wird dann mit: "jeder muss sich halt an die regeln halten" argumentiert. nur wenn's dann um eigene regelverstöße geht, dann is plötzlich alles eh ned so schlimm. speed kills. das ist tatsache, die niemand, der denken kann, in frage stellen sollte. eh klar am stammtisch gilt das nicht. aber fragen sie mal wen, der sich damit wirklich auskennt: polizisten, feuerwehrleute oder verkehrswissenschafter.

 
12

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    06:00
    Wien
    21°
    Steiermark
    18°
    Oberösterreich
    18°
    Tirol
    17°
    Salzburg
    18°
    Burgenland
    21°
    Kärnten
    18°
    Vorarlberg
    18°
    Niederösterreich
    17°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden