Linz: Boot kippt um - vier Verletzte

Ein Mann mit seiner Lebensgefährtin und seine beiden Enkel wurden unter das Boot gedrückt, sie dürften zu nah an die Uferbefestigung geraten sein.

Linz Boot kippt vier
Schließen
Linz Boot kippt vier
Rettungskräfte bei der Bergung des Bootes – APA-FFOTO: WERNER KERSCHBAUMMAYR

Für Aufsehen hat Samstagmittag ein Zwischenfall in Linz auf der Donau gesorgt: Ein 52-Jähriger war mit seinem Boot durch einen Fahrfehler umgekippt. Er, seine Lebensgefährtin und seine beiden fünf- und sieben Jahre alten Enkelkinder wurden dabei unter das Wassergefährt gedrückt und verletzt. Für einige Zeit waren die Passagiere auch im umgekippten Boot gefangen. Das berichtete die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich stromabwärts kurz nach der Autobahnbrücke zur A7. Der Mann dürfte die Uferbefestigung übersehen haben und war dagegen gesteuert. Ein Aufgebot der Feuerwehr konnte schließlich das Boot bergen und die vier Passagiere retten.

Drei Rettungswagen und ein Notarzt brachten die Verletzten in das AKH Linz. Laut Erstinformation des Roten Kreuzes gegenüber der APA dürften die vier bei dem Zwischenfall nur leichte Blessuren erlitten haben.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Linz: Boot kippt um - vier Verletzte

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen