Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Aufregung in Kaprun: Araber wollten Schaf schlachten

Symbolbild
Symbolbild / Bild: BilderBox 

Arabische Touristen kauften im Pinzgau ein Schaf, um es von einem Metzger schlachten zu lassen. Eine Einheimische befürchtete jedoch eine Schächtung und nahm das Tier mit nach Hause.

 (DiePresse.com)

Barbara Pillwein aus Kaprun im Pinzgau geht mit offenen Augen durch das Leben. Als sie am Freitag vor einem Hotel ein Schaf entdeckt, das dort zuvor von arabischen Urlaubern angebunden wurde, nimmt sie es mit nach Hause. Ihr schlimmer Verdacht: Das Schaf soll geschächtet werden.

Prompt bekommt sie Besuch von der Polizei, die ihr mit einer Diebstahlsanzeige droht. Widerwillig gibt sie es zurück. Obwohl man ihr versichert, dass die Urlauber das Tier zu einem Metzger bringen und schlachten lassen wollen, um es in ihrem Haus zuzubereiten, wird sie ihren Verdacht nicht los und macht sich Sorgen.

So sehr, dass sich die Araber wiederum Sorgen um sie machen und das Schaf dem Bauern zurückbringen, von dem sie es gekauft haben. Sogar die Polizei ist erleichtert und verkündet per Aussendung: „Das Tier ist wieder auf seiner Weide."

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

47 Kommentare
 
12

Degenerierte Leutchen!

Wie kann man auf die Idee kommen, ein fremdes Vieh einfach so mit nach Hause zu nehmen?

Wir leben in einer Gut-Eiterbichel-verseuchten Zeit: die lieben Tiere müssen "gerettet" werden. Aber das gute Schnitzel muss am Sonntag auf dem Mittagstisch stehen, Das Fleisch am besten bereits vorgeschnitten oder gar vorpaniert, damit man nicht mitbekommt, dass dieses Stück Lebensmittel mal ein "liebes Tierchen" war.

Re: Degenerierte Leutchen!

"Warum sollte man auch Tiere schlachten um an Fleisch zu kommen? Kauft es doch im Supermarkt, wie normale Menschen auch"

Trauriger weise meinen einige Menschen sowas ja wirklich ernst....

ich denke der Schächtungs-Verdacht war zu Recht, weil:

Warum kauft zum "normalen Verzehr" ein lebendes Schaf und nicht gleich das Fleisch beim Fleischhauer ?

Also wenn ich ein Rindsschnitzel essen will kauf ich nicht die Kuh vorher.....

Das muss man auch noch in die Knigge reinschreiben!

In die vom Fremdenverkehrsverband, wißts eh!

Dass eine Qualitätszeitung

des österreichischen Sprachraumes bundesdeutsche Begriffe verwendet, ist schade; selbst der REWE-Konzern bemüht sich, in der Auszeichnung seiner Produkte das lokale Vokabular zu berücksichtigen; bis auf die "Tomaten" ist das auch recht konsequent;
explizit verboten hingengen ist bei uns und in der EU das Schächten. Ebenso gibt es mittlerweile extreme (und damit teure) Hygienevorschriften für das Schlachten und haben daher sehr viele, fast die meisten Fleischauer das Schlachten an Großschlachtereien übergeben. Ob der erwähnte Fleischhauer entweder aus Angst vor Reaktionen aus der Bevölkerung oder mangels Schlachtgenehmigung auf die Schlachtung des Tieres verzichtet hat, bleibt hier ungeklärt.

Re: Dass eine Qualitätszeitung

Stimmt prinzipiell alles, aber das Schächten ist in Österreich nicht verboten.
Religion ist ein Menschenrecht und steht damit über allem anderen...

Österreicher essen ja nie Schaffleisch...

erst recht nicht von einem Fleischhauer geschlachtetes, wo kommen wir denn da hin?
Oh du mein Sommerloch... : /

Warum

haben die ihr Schaf nicht schlachten lassen dürfen? Weil irgendeine grüne Gutmenschin was dagegen hat? Die gehört wegen Diebstahls angezeigt!

24

Liebe Presse

Es gibt keinen Metzger in Österreich.


Re: Re: Liebe Presse

Die Salzburger haben sich halt germanisieren lassen. Österreichisch ist das nicht. Bei uns heißen die Grammeln auch nicht Grieben und die Semmeln nicht Brötchen.

Re: Liebe Presse, er kam aus simmering nicht hinaus:-)

in salzburg heissen die fleischhauer schon immer metzger. so isses.
es heisst dort auch Halbe und nicht krügel
usw.....

Nochmals: Es gibt keine Metzger in Österreich

MINUS auch wenn man keines vergeben kann...

Duden: Metzger (österreichisch) Fleischhauer

Leute wie Sie essen wohl auch n´ Schnitzel mit Tunke, ner Sardine obendrauf, ordern eine Schorle und finden das dann lecker...
Hört man ja auf Almhütten auch immer wieder: "Tja, die Deutschen wollen das so..."

Jetzt wäre nur noch zu klären wo im Tourismus die Prostitution anfängt ;-)

Re: Nochmals: Es gibt keine Metzger in Österreich

Nicht die Deutschen wollen es so - sondern die Österreicher glauben im vorauseilenden Gehorsam - die Deutschen wollen es so.

Die Amis töten die Iraker, und die Araber eben Schafe.

Es geht eben nichts um lebendige Linksextreme in Österreich.

Re: Die Amis töten die Iraker, und die Araber eben Schafe.

Ich denke nicht,dass die Amis Iraker Essen wollen:)

Die Iraker flehten die Amis an ihnen zu helfen.

Die EU-Europäer wollen ja nicht einmal ihren kleinen Finger rühren.
Sie schicken lieber Kinder um Iraker zu töten...
Die Russen holen derweil Niederländer vom Himmel.

Was hat das aber hiermit zu tun?

Re: Die Iraker flehten die Amis an ihnen zu helfen.

"Der fliegende Holländer" wäre hier klar im Vorteil :)

Re: Re: Die Iraker flehten die Amis an ihnen zu helfen.

Der Holländer fliegt nicht mehr. Die Russen hatten was dagegen.....:-(
Die Iraker hingegen haben nicht nur nichts dagegen das die Amis fliegen, sie wollen das die Amis zu ihnen kommen. Sich selbst verteidigen können sie ja nicht.
http://tinyurl.com/mu4rhy5

So wie gewisse EU-Europäer ja auch nicht...

Meine Frage wurde immer noch nicht beantwortet. Woran könnte das nur liegen?

Die Wahrheit dürfte russia nicht vertragen...:-)


Preussengschichten in den Alpen

Das Deutsch ist eine Stufe vor Kietsdeutsch.

Re: Preussengschichten in den Alpen

Kiezdeutsch, wenn schon.

Was ist ein Metzger ?


Re: Was ist ein Metzger ?

Fleischhacker

Re: Re: Was ist ein Metzger ?

Aha, ein Journalist !

Re: Was ist ein Metzger ?

Fleischhauer.

 
12

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    09:00
    Wien
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden