Mord und Suizid in Linz-Urfahr

Ein 63-Jähriger soll seine 68-jährige Lebensgefährtin und dann sich selbst in der gemeinsamen Wohnung erschossen haben.

OBEROeSTERREICH: MORD UND SELBSTMORD IN LINZ-URFAHR
Schließen
OBEROeSTERREICH: MORD UND SELBSTMORD IN LINZ-URFAHR
APA/HARALD DOSTAL

Ein 63-jähriger Mann hat Donnerstagmittag im Linzer Stadtteil Urfahr mit einem Revolver zuerst seine 68-jähriger Lebensgefährtin und anschließend sich selbst erschossen. Die Tochter der Frau fand die Toten im Schlafzimmer. Die Auswertung eines sichergestellten Abschiedsbriefes dauerte am Abend noch an.

Gegen 13.00 Uhr wollte die Tochter ihre Mutter besuchen. Als sie in die Wohnung in einem Mehrparteienhaus kam, machte sie die fürchterliche Entdeckung und alarmierte die Polizei. Die Hintergründe waren vorerst unklar. Mitbewohner des Hauses wollen keine Schüsse gehört haben. Ob der Mann die Tatwaffe legal besaß, stand zudem genauso wenig fest wie das Motiv für den Mord und Selbstmord.

Die Polizei ging lediglich davon aus, dass es sich um eine geplante Tat handelte. Die Tochter wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut und sollte nach Möglichkeit noch am Donnerstag befragt werden.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Mord und Suizid in Linz-Urfahr

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen