Leiche eines vermissten Festivalbesuchers in Salzburg gefunden

Ein 22-jähriger war nach dem Electric Love Festival in Salzburg abgängig. Nun wurde er tot am Kapuzinerberg gefunden.

Die Leiche eines als vermisst gemeldeten 22-Jährigen aus dem Bezirk Wels-Land in Oberösterreich ist am Freitag in Salzburg am Kapuzinerberg gefunden worden. Die Polizei in Salzburg bestätigte eine entsprechende ORF-Meldung. Einen Hinweis auf Fremdverschulden gebe es nicht. Der junge Mann war seit dem Electric Love Festival am Sonntag am Salzburgring bei Koppl verschwunden gewesen.

Der Oberösterreicher hatte das ganze Wochenende bei dem Festival verbracht. Schon am Freitag verlor er im Getümmel sein Mobiltelefon. Seine Freunde reisten Sonntagvormittag ab. Er verabschiedete sich von ihnen, weil er noch länger feiern wollte. Alkohol sei am Wochenende im Spiel gewesen, aber keine Drogen, versicherte ein Freund.

Als der 22-Jährige am Montag nicht am Arbeitsplatz erschien schlug der Vater Alarm. Die Polizei entdeckte sein Auto versperrt und unbeschädigt an einer Tankstelle in Salzburg, darin sein Geld und sein Reisepass. Erste Suchaktionen am Kapuzinerberg auch mit dem Einsatz eines Hubschraubers brachten kein Ergebnis. Freitagnachmittag waren Helfer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel zur Unterstützung der Polizei im Einsatz. Ein Hund spürte den Vermissten tot auf dem Kapuzinerberg auf.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Leiche eines vermissten Festivalbesuchers in Salzburg gefunden

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen