Erster Prozesstag: "Er hat uns alles vernichtet"

Nachlese In Weiß gekleidet erschien Alen R. zum Prozess um seine Amokfahrt in der Grazer Innenstadt. Er habe sich verfolgt gefühlt, sagt er am ersten Verhandlungstag.

Alen R. am Dienstag vor Gericht
Schließen
Alen R. am Dienstag vor Gericht
Alen R. am Dienstag vor Gericht – APA/ERWIN SCHERIAU/APA-POOL

Mit wenig Verspätung hat im Grazer Straflandesgericht der Prozess rund um die Amokfahrt in der steirischen Landeshauptstadt vor einem Jahr begonnen. Alen R. - ganz in weiß gekleidet - sprach bei seinen Befragungen leise und ruhig. Er sagte, dass er Panik gehabt hätte, weil er sich verfolgt gefühlt habe. Angeblich hätte er Schüsse gehört, dann sei er geflüchtet. Außerdem kamen am Dienstag bereits etliche Zeugen und Gutachter zu Wort. Die Ticker-Nachlese zum ersten Prozesstag.

Daten werden geladen ...

Merken

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Erster Prozesstag: "Er hat uns alles vernichtet"

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen