Novelle zu Allergenverordnung tritt morgen in Kraft

Das Gesundheitsministerium verspricht Erleichterungen für die Gastronomie: So entfällt etwa die Wiederholung von Schulungen für die mündliche Weitergabe der Allergeninformation.

Archivbild
Schließen
Archivbild
Archivbild – Clemens Fabry / Die Presse

Am Donnerstag tritt die Novelle der Allergeninformationsverordnung in Kraft. Für die Gastronomie soll sie eine bürokratische Erleichterung sein. Konkret entfällt die Wiederholung von Schulungen für die mündliche Weitergabe der Allergeninformation.

"Es muss allerdings dafür gesorgt werden, dass die mündlich weitergegebene Allergeninformation immer auf dem aktuellem Stand ist", so Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ). Derzeit müssen die Schulungen alle drei Jahre wiederholt werden. Es muss an sichtbarer Stelle und gut lesbar darauf hingewiesen werden, dass die Information auf Nachfrage mündlich erhältlich ist.

Den Gästen können jetzt auch spezielle Speisekarten angeboten werden, die allergene Stoffe ausweisen. Dadurch müssen nicht alle Speisekarten die Allergeninformationen ausweisen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Novelle zu Allergenverordnung tritt morgen in Kraft

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.