Heeresmeisterschaft: Korporal bei Geländelauf kollabiert

Bei der Heeresmeisterschaft in Korneuburg ist ein Korporal zusammengebrochen. Er wurde in das Wiener AKH geflogen und musste reanimiert werden.

Archivbild
Schließen
Archivbild
Archivbild – Burckberger / Die Presse

Ein 23-jähriger Korporal ist Donnerstagmittag bei den Heeresmeisterschaften in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) kollabiert. Der junge Mann musste reanimiert werden, bestätigte Oberst Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums entsprechende Medienberichte. Der 23-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht. "Er ist stabil in künstlichem Tiefschlaf", sagte Bauer.

Der junge Mann hatte im Zuge der Meisterschaften einen Geländelauf absolviert. Diesen hat er noch abgeschlossen, im Ziel brach er dann zusammen. Anwesende Rettungskräfte leisteten Erste Hilfe.

(red./APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Heeresmeisterschaft: Korporal bei Geländelauf kollabiert

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.