Kärnten: 79-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand

10.05.2012 | 10:10 |   (DiePresse.com)

Aus ungeklärter Ursache breitete sich das Feuer von der Wohnküche aus. Der Pensionist kam in den Flammen ums Leben.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Brand in einem Einfamilienhaus in Radenthein (Bezirk Spittal an der Drau) in Kärnten hat in der Nacht auf Donnerstag ein Todesopfer gefordert. Aus bisher ungeklärter Ursache breitete sich das Feuer von der Wohnküche im Erdgeschoß auf das gesamte Haus aus, hieß es von der Polizei. Ein 79-jähriger Pensionist, der zum Brandzeitpunkt alleine im Haus geschlafen hatte, kam in den Flammen ums Leben.

Die Feuerwehr wurde gegen 02.40 Uhr von der Tochter des Mannes gerufen. Sie schlief im Nebengebäude und wachte durch die Brandgeräusche auf. Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich das Feuer bereits bis zum Dach des Hauses ausgebreitet, die Einsatzkräfte konnten nur mehr die Leiche des Mannes bergen.

Die Feuerwehr war mit etwa 120 Mann im Einsatz, ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude wurde verhindert. Die Löscharbeiten dauerten bis Donnerstag in der Früh. Ermittlungen zur Brandursache laufen noch.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    14°
    Steiermark
    12°
    Oberösterreich
    12°
    Tirol
    12°
    Salzburg
    14°
    Burgenland
    14°
    Kärnten
    12°
    Vorarlberg
    12°
    Niederösterreich
    12°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden