NÖ: Autobus mit vier Kindern in Graben gestürzt

05.06.2012 | 12:54 |   (DiePresse.com)

Der Fahrer wurde schwer verletzt. Rettungsmannschaften und sieben Feuerwehren waren im Einsatz.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

In Obertiefenbach in der Gemeinde Pyhra (Bezirk St. Pölten) ist am Dienstag in den Mittagsstunden ein Autobus in einen Graben gestürzt. Der Lenker des Autobusses erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, berichtete "144 - Notruf NÖ". Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung in das Landesklinikum St. Pölten geflogen.

Laut NÖ Sicherheitsdirektion hatte eine Sturmböe den Ast eines Baumes am linken Fahrbahnrand abgerissen und damit den Unfall ausgelöst. Der Ast schlug die Windschutzscheibe ein und traf den Lenker am Kopf. Der Mann wurde überdies durch Glassplitter am Auge schwer verletzt.

Die Schulkinder im Alter von sieben Jahren hatten sich in der ersten und zweiten Sitzreihe befunden. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon und wurden im Landesklinikum St. Pölten ambulant behandelt. Das Akutteam NÖ und Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes bzw. Arbeitersamariterbundes betreuten die Unfallopfer und Angehörigen.

Ast könnte Unfallursache gewesen sein

Der Autobus ist nach Feuerwehrangaben über eine Böschung in einen Graben gestürzt. Das Fahrzeug liege 45 Grad geneigt, teilte Franz Resperger, Sprecher des Landeskommandos, mit. Die Insassen seien rasch geborgen worden.

Neben sieben Feuerwehren rückten auch ein Notarzthubschrauber, ein Notarztwagen und mehrere Rettungsautos nach Obertiefenbach aus, so Resperger. "144 - Notruf NÖ" teilte auf Anfrage mit, dass ursprünglich von einem Großunfall mit 20 Beteiligten die Rede gewesen sei.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

12 Kommentare
Gast: fadl r.
05.06.2012 17:51
0

missverständnisse hoch 1000

das nur 4 kinder im bus waren liegt daran dass der bus durch die ganze gemeinde pyhra fährt um die kinder nachhause zu bringen und da er die anderen schon nachhause gebracht hatte und nur noch diese 4 kinder abliefern musste waren es nur mehr 4!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
die gemeinde pyhra ist nicht so dumm und schickt einen riesen bus mit 4 kindern weg!! dafür haben sie eh kleine busse!!!!!

Gast: k.u.k Feldmarschall
05.06.2012 17:32
0

Und jetzt erzählt uns der Busfahrer aber bitte nicht, dass ihn die 4 Knirpse abgelenkt haben, wie der Baum auf der Strasse lag

Den "Ast" sieht auch noch ein Schasaugerta.
Aber verpflichtend jedenfalls jeder Lenker.
Führerschein weg und basta!

Antworten Gast: bergziege
05.06.2012 21:46
0

Re: Und jetzt erzählt uns der Busfahrer aber bitte nicht, dass ihn die 4 Knirpse abgelenkt haben, wie der Baum auf der Strasse lag

Lesen Sie bitte sinnerfassend.
Gott sei Dank waren die meisten Kinder bereits zu Hause als der Unfall geschah. Schulbusfahrer wissen über ihre Verantwortung sehr wohl Bescheid. Auch dieser. Wie hätten Sie reagiert, wenn ein Ast die Windschutzscheibe durchschlägt und Sie am Kopf verletzt?

Antworten Antworten Gast: xxxx
06.06.2012 09:33
0

Re: Re: Und jetzt erzählt uns der Busfahrer aber bitte nicht, dass ihn die 4 Knirpse abgelenkt haben, wie der Baum auf der Strasse lag

Muss der denn so schnell fahren, wenn ein Sturm geht und sich die Bäume biegen wie verrückt?
Bei Schritttempo neben den alten morschen Bäumen wäre die Scheibe nicht zerborsten.

Re: Und jetzt erzählt uns der Busfahrer aber bitte nicht, dass ihn die 4 Knirpse abgelenkt haben, wie der Baum auf der Strasse lag

tschuldige aber der ast lag nicht auf der straße!!!!
so dumm is der busfahrer aber wirklich nicht!!
bei uns geht zur zeit ein sturm und gerade in dem moment wie der bus unter dem bus fuhr ist der ast durch eine windböe auf den bus geprallt und direkt in den busfahrer!!!
sei froh dass nicht du derjenige warst der dass mitanschaun hat müssen!!!!!!

Gast: xxxx
05.06.2012 16:15
0

NA Klasse! Ein Riesenbus für 4 kleine Kinder.

Kostet, sagen wir mal, im Monat sicher 10.000 Euro und die 4 Eltern zahlen keinen Cent.

Warum wir nie ein positives Budget haben, kapiert hoffentlich endlich einer.

Antworten Gast: traurig was da manche schreiben
05.06.2012 17:37
2

Re: NA Klasse! Ein Riesenbus für 4 kleine Kinder.

Schön das sie schon so abgestumpft sind und als erstes mal ans Geld denken.

Ja, die Schulkinder werden am Land teilweise mit Bussen herumgefahren. Allerdings sind Diese, wenn sie von der Schule wegfahren auch gut gefüllt, bzw. werden für Strecken wo weniger Schüler abzuholen sind auch Kleinbusse verwendet. Der Unfall ist zum Glück erst gegen Ende der Route passiert und desswegen waren auch nur mehr 4 Kinder im Bus. Also bitte bevor sie uns das nächste mal mit ihrer Weisheit beschenken kurz einmal drüber nachdenken ob es nicht doch völliger Schwachsinn ist.

Zum Artikel selbst: Es war nicht ein herabhängender Ast (also das dieser schon länger heruntergehangen hat), sondern der Ast dürfte unmittelbar vor Passieren des Busses von einem Windstoss abgebrochen worden sein, und ist genau auf der Fahrerseite vor die Windschutzscheibe geknallt.

gefährdung

durch die ständige Schliessung von Kleinschulen müssen unsere Kinder in der Gegend herumgekarrt werden - genau solche Unfälle hat auch die Politik zu verantworten

Gast: Kibietz
05.06.2012 13:27
0

Ein soo ein Schrecken für uns Presse-Leser!

Jetzt brauchen wir alle die Krisenintervention!

Re: Ein soo ein Schrecken für uns Presse-Leser!

a..sch !

Antworten Gast: ichduersiees
05.06.2012 15:46
4

Re: Ein soo ein Schrecken für uns Presse-Leser!

sie sollten lieber froh sein das nicht ihre Kinder da drinnen sitzen sie a....gesicht.

Re: Ein soo ein Schrecken für uns Presse-Leser!

seien sie froh das sie nicht betroffen sind und sparen sie sich solche dämlichen kommentare!!

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    01:00
    Wien
    13°
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    13°
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden