Brauerei Ottakring schenkt sich und der Stadt neuen Vorplatz

08.06.2012 | 21:28 |   (Die Presse)

Der Vorplatz der Brauerei soll neu gestaltet und begrünt werde. Am Wochenende werden beim „Fesch'markt“ Mode und Design verkauft.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/Ks. Genutzt wird die Ottakringer Brauerei ja schon länger für Veranstaltungen abseits des Bierbrauens – etwa für den Mode- und Designmarkt „Fesch'markt“, der dieses Wochenende dort zum vierten Mal stattfindet. Jetzt will die Ottakringer Brauerei das aber auch gestalterisch deutlich machen und sich in Richtung Bezirk und Stadt öffnen, wie Brauerei-Chefin Christiane Wenckheim wissen lässt.

Die hässlichen Plakatwände am Eck Ottakringerstraße/Feßtgasse sind bereits verschwunden. Dahinter laufen derzeit die Bauarbeiten. Der Vorplatz der Brauerei soll neu gestaltet und begrünt werden sowie eine Terrasse erhalten. Auch der Darreturm und die Fassade werden saniert. Ende September feiert die Brauerei 175-jähriges Bestehen. Bis dahin will man mit den Bauarbeiten fertig sein. Auch wenn man sich mit der Neugestaltung öffnen will, bleibt der Platz Teil des Betriebsgeländes. Im Rahmen von Veranstaltungen soll er aber Besuchern zugänglich sein.

 

Mode und Design beim Fesch'markt

Die Besucher des Fesch'markt müssen sich damit noch etwas gedulden. Heute, Samstag, und morgen findet in der Brauerei der vierte Design- und Modemarkt statt. 120Jungdesigner und Künstler aus den Sparten Mode, Schmuck, Kunst, Design und Grafik bieten dabei ihre Waren an. Heuer erweitert sich der Modebereich erstmals bis ins „Gold Fassl Magazin“. Die Gastdesigner kommen aus Ungarn, Tschechien und Deutschland. Dazu gibt es Workshops, Kulinarisches und Musik sowie Ausstellungen und Diskussionen in der Fesch'markt-Dependance im Ragnarhof in der Grundsteingasse.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.06.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare
Gast: NHJK
09.06.2012 11:26
0

Ottakringer plant schon seit gut 15 Jahren eine Neugestalltung des Geländes.

Ausser ein paar Entwürfen von Architekten haben sie dabei bis jetzt aber genau gar nichts weitergebracht. Die jetzige Ankündigung klingt schon recht nach Verstecken des eigenen Scheiterns.

Gast: Graz_Wien
09.06.2012 10:19
0

Gutes Marketing

Eines ist mir als Grazer in den letzten Jahren stark aufgefallen - Otto hat ein gutes freches Marketing und setzt sich mit Sprüchen auf Plakatwänden in Szene und in die Köpfe der KonsumentenInnen. Prost :-)
--> kleiner Zusatz: Auch Murauer hat seit einiger Zeit sehr gute Ideen.

LG

Gast: M. Wolf
09.06.2012 05:34
0

Auch wenn man sich mit der Neugestaltung öffnen will, bleibt der Platz Teil des Betriebsgeländes.

Und der Gestank?

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    18°
    Steiermark
    16°
    Oberösterreich
    16°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    14°
    Burgenland
    18°
    Kärnten
    16°
    Vorarlberg
    16°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden