Schnellzug in Obersteiermark entgleist

17.06.2012 | 19:30 |   (DiePresse.com)

Vier Waggons und der Steuerwagen sind aus den Schienen gesprungen, nachdem der Zug in eine Mure fuhr. Elf Passagiere wurden verletzt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Schnellzug der ÖBB ist am Sonntagabend in der Obersteiermark in eine Mure gefahren und entgleist. Der Steuerwagen und vier Waggons sprangen nach Angaben eines Sprechers aus den Schienen. Elf Passagiere wurden verletzt. Die Strecke über den Schoberpass musste gesperrt werden.

Der Schnellzug 611 von Salzburg nach Graz war gegen 19 Uhr zwischen den Bahnhöfen Trieben und Rottenmann im Bezirk Liezen in eine Mure geraten, wie ÖBB-Sprecher Christoph Posch sagte. Der Lokführer erkannte zwar das Hindernis, die Notbremsung kam aber zu spät. Die Garnitur stieß gegen das Hindernis, der Steuerwagen und vier Waggons sprangen aus den Schienen, kippten aber nicht um. Die am Zugende befindliche Lok war - ebenso wie zwei weitere Waggons - nicht betroffen. Für die Einsatzkräfte der Blaulichtorganisationen gab es Bezirksalarm.

Laut Angaben des Roten Kreuzes wurden elf Personen leicht- bis mittelschwer verletzt, zehn davon wurden in die Krankenhäuser Rottenmann und Kalwang eingeliefert. Insgesamt hatten sich rund 200 Passagiere im Zug befunden. Die Strecke wurde zwischen Trieben und Selztal gesperrt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Der Schaden an Betriebsanlagen und Zug sei enorm, auch am Montag dürfte noch mit Behinderungen auf dem Streckenabschnitt zu rechnen sein.

 

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

16 Kommentare

Für den Fernverkehr untaugliche Zugsgarnitur

Dass der Zug entgleist ist, hat seine Ursache nicht nur in der Mure, sondern liegt bei der eingesetzten (nur für den Nahverkehr konzipierten) "Wendezugsgarnitur". Der vorausfahrende leichte Steuerwagen (Lok war am Zugende gekuppelt) hat die Entgleisung bewirkt. Wäre mit der schweren Lok vorausgefahren, hätte wahrscheinlich keine Entgleisung stattgefunden!

Antworten Gast: Hans Moser
18.06.2012 12:50
0

Re: Für den Fernverkehr untaugliche Zugsgarnitur

Also ob die Garnitur für den Nah- oder Fernverkehr konzipiert ist macht in dem Fall aber keinen Unterscheid. Abgesehen davon entgleist auch eine Lok wenn sie in eine Mure fährt.

Antworten Gast: Johann S
18.06.2012 12:49
0

Re: Für den Fernverkehr untaugliche Zugsgarnitur

Fährt auch im innerösterr. Verkehr v max 140 kmh im Rexverkehr mit Steuerwagen voraus.
Die einzige Einschränkung besteht am Semmering, wo sich das Triebfahrzeug in Fahrtrichtung Graz an der Zugspitze befinden muss.

Viele Passagiere wurden verletzt.

ist eine Frau verletzt worden, vermutlich leichter Natur..
na ja
ein weiterer journaillistischer Höhenflug im Qualitätsblattl...

Gast: Johann S
17.06.2012 21:11
0

Vermutlich

handelt es sich um eine Wendezuggarnitur der DB
mit einer DB 101 als schiebendes Fahrzeug.

Wird im ÖBB Jargon als Weisswurst bezeichnet.

Die DB 101i st einVorgänger unseres Taurus(10 11 1216)

Re: Vermutlich

Das ist keine DB-Garnitur - wie man an den Waggonaufschriften"CityShuttle" (=ÖBB) sehen kann ...........

Antworten Gast: Hans Moser
18.06.2012 12:45
0

Re: Vermutlich

Die 'Weisswurst' war und ist immer ein ICE.

Antworten Antworten Gast: Johann S
18.06.2012 13:17
0

Re: Re: Vermutlich

Wird aber im ÖBB Jargon so bezeichnet.

War Jahrzehnte E Triebfahrzeugführer bis fast 60.
Fr Gr

Antworten Antworten Antworten Gast: Hans Moser
18.06.2012 19:19
0

Re: Re: Re: Vermutlich

Hab ich 'im ÖBB Jargon' für den deutschen Wendezug noch nie gehört. Bin seit 30 Jahren Lokführer und auch am deutschen Wendezug und ICE geschult.

Re: Vermutlich

Dem Bild nach zu schließen handelt es sich um eine ÖBB-Garnitur. Wäre auch kaum anzunehmen, dass eine DB-Garnitur im österreichischen Binnenverkehr eingesetzt wird. Noch haben die ÖBB genug rollendes Material um den innerösterreichischen Verkehr zu bewältigen.

Antworten Antworten Gast: Johann S
18.06.2012 12:40
0

Re: Re: Vermutlich

Habe erst heute Bild gesehen.
Die von mir genannte Garnitur fährt Saarbrücken-Graz

Zu schnell

eben.

Antworten Gast: Johann S
17.06.2012 21:12
1

Re: Zu schnell

Was zu schnell?

Gast: Johann S
17.06.2012 20:09
3

Nicht

sehr korrekt,bei Mangel eines Originalfotos,hier eine Entgleisung von Güterwagen zu präsentieren.

Antworten Gast: Franz Fuchs
17.06.2012 22:24
1

Re: Nicht

viele Passagiere wurden verletzt?
oder doch nur eine?
oder doch eine Passagierin und viel männliche Passagiere?

Re: Nicht

und "viele" oder doch "eine"?

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    08:00
    Wien
    18°
    Steiermark
    18°
    Oberösterreich
    18°
    Tirol
    18°
    Salzburg
    20°
    Burgenland
    18°
    Kärnten
    18°
    Vorarlberg
    18°
    Niederösterreich
    18°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden