A9: Lkw drückt Pkw gegen Tunnelmauer - ein Toter

Für den Familienvater am Steuer des Pkw kam jede Hilfe zu spät. Seine Ehefrau und seine Tochter wurden verletzt.

drueckt gegen Tunnelmauer Toter
Schließen
drueckt gegen Tunnelmauer Toter
APA/FEUERWEHR/ERLINGER

Ein Mann aus Wels ist Samstagfrüh bei einem Verkehrsunfall im Bosrucktunnel auf der Pyhrnautobahn (A9) an der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze getötet worden, wie die Feuerwehrzentrale Liezen und die Autobahnpolizei Trieben mitteilten.

Ein Richtung Norden fahrender slowenischer Lkw war auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte den Wagen des Oberösterreichers an die Tunnelwand gedrückt. Die Ehefrau des Pkw-Lenkers wurde schwer verletzt, seine Tochter sowie der slowenische Lkw-Lenker erlitten ebenfalls Verletzungen, deren Grad zunächst nicht bekannt war.

Der Unfall geschah um kurz nach 1.30 Uhr rund 150 Meter von der Südeinfahrt des Tunnels entfernt, wie ein Autobahnpolizist erklärte. Die Freiwilligen Feuerwehren von Ardning und Frauenberg mussten den Toten und die Verletzten mit schwerem Bergegerät aus den Wracks holen. Die Ehefrau des Welsers und ihre Tochter sowie der Slowene wurden ins Krankenhaus Rottenmann eingeliefert. Der Tunnel war für die Dauer der Berge- und Aufräumarbeiten gesperrt.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

A9: Lkw drückt Pkw gegen Tunnelmauer - ein Toter

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen