Jerusalem: Einigung um Wasserrechnung der Grabeskirche

Die 1,8-Millionen-Euro-Rechnung wird erlassen, dafür gibt es ab sofort kein Gratis-Wasser mehr für die Grabeskirche in Jerusalem.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Weitere Videos

Kommentar zu Artikel:

Jerusalem: Einigung um Wasserrechnung der Grabeskirche

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.