Übersetzungsfehler: Kirche erlaubt Verhütung

Der neue Jugendkatechismus muss in mehreren Sprachen korrigiert werden. Bei der Übersetzung gab es "einige Probleme", räumt Kardinal Schönborn bei der Präsentation des Buches "Youcat" im Vatikan ein.

Youcat Schonborn Katechismus
Schließen
Youcat Schonborn Katechismus
Kardinal Schönborn bei der Präsentation von Youcat im Vatikan – (c) AP (Andrew Medichini)

Vor knapp drei Wochen hat Kardinal Christoph Schönborn den neuen Jugendkatechismus "Youcat" der katholischen Kirche präsentiert - nun muss die Auslieferung wegen Übersetzungsfehler teilweise verschoben werden. Bei den Übersetzungen aus dem ursprünglichen deutschen Text habe es "einige Probleme" gegeben, sagte Schönborn am Mittwoch während der Präsentation des Buches, das die Lehre der Kirche jugendgerecht erklärt, meldete Kathpress.

Die Übersetzungsfehler haben durchaus Brisanz: In der italienischen Ausgabe wird die Frage 420, die im deutschen Original "Darf ein christliches Ehepaar Empfängnisregelung betreiben?" heißt, mit "Darf ein christliches Paar von empfängnisverhütenden Methoden Gebrauch machen?" übersetzt. Die Antwort ist korrekt übersetzt mit "Ja, ein christliches Ehepaar darf und soll verantwortlich mit der Gabe, Leben schenken zu dürfen, umgehen." Im folgenden wird darauf verwiesen, dass nach katholischer Lehre nur eine "natürliche Empfängnisregelung" erlaubt sei, nicht jedoch künstliche Verhütungsmethoden.

Wegen des Übersetzungsfehlers müssen jetzt tausende Exemplare der italienischen Version des Jugendkatechismus vernichtet werden, die bereits in den Buchhandlungen verkauft wurden. Der Verlag "Citta Nuova" konnte am Mittwoch noch keine Angaben machen, ob und wann Korrekturblätter in alle im Handel befindlichen Bücher eingelegt werden.

Auch mit der französischen Ausgabe gebe es Probleme. Ihr Erscheinungstermin sei wegen eingeschlichener Fehler verschoben worden, teilte Schönborn mit. Eine Frage über den Stellenwert der verschiedenen Religionen solle korrigiert werden.

Glaubenskongregation überwacht Übersetzung

Nun soll in der Glaubenskongregation eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden, die eine Liste mit notwendigen Änderungen in den verschiedenen Sprachversionen erstellen solle, sagte Kardinal Schönborn. Die deutsche Originalfassung war unter seiner Leitung entstanden. Im Jahr 2011 sollen 17 Sprachausgaben herauskommen. Insgesamt sind Übersetzungen in 25 Sprachen geplant.

An der Präsentation im Vatikan nahmen neben Kardinal Schönborn auch der Präsident des päpstlichen Laienrates, Kardinal Stanislaw Rylko, der Präsident des päpstlichen Neuevangelisierungsrates, Erzbischof Rino Fisichella, der Leiter des Münchner Pattloch-Verlags, Berhard Meuser, sowie zwei Jugendliche, die an der Entstehung von "YouCat" mitgewirkt haben, teil.

Der Jugendkatechismus soll jungen Menschen die Glaubenslehre der katholischen Kirche in einer angemessenen und allgemeinverständlichen Sprache erklären. Rund 700.000 Exemplare des Katechismus sollen im August an die Teilnehmer des Weltjugendtages in Madrid als persönliches Geschenk des Papstes verteilt werden.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Übersetzungsfehler: Kirche erlaubt Verhütung

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen