Flugpassagier schmuggelt Affen in Unterhose

Der Mann wurde auf dem Flughafen von Neu Delhi festgenommen, nachdem Sicherheitsleute einen Lori-Affen in seiner Unterwäsche entdeckt hatte.

Archivbild: Ein Lori-Affe
Schließen
Archivbild: Ein Lori-Affe
Archivbild: Ein Lori-Affe – AP

Bei dem Versuch, einen Affen in seiner Unterhose zu schmuggeln, ist ein Mann auf dem internationalen Flughafen von Neu Delhi festgenommen worden. Das Sicherheitspersonal entdeckte den 17 Zentimeter großen Lori-Affen bei einem Sicherheitscheck in der Unterwäsche des Passagiers, wie die indische Nachrichtenagentur PTI am Montag berichtete. Ein weiterer Lori wurde in einem Mülleimer gefunden, in den der Passagier und zwei Komplizen ihn offenbar gesteckt hatten, weil sie ihn nicht mitnehmen konnten.

Die drei Männer wurden festgenommen. Sie waren aus Bangkok kommend in Neu Delhi gelandet und wollten nach Dubai weiterfliegen. Erst vergangene Woche hatte die indische Presse über die Festnahme eines Fluggastes aus Thailand berichtet, der zehn Schildkröten in seiner Unterhose ins Land geschmuggelt hatte. In seinem Gepäck befanden sich zudem sechs Perserkatzen, drei Taranteln und elf Vogeleier.

(APA/AFP)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.