Panama: Mann mit 60.000 Dollar im Magen verhaftet

27.09.2012 | 19:16 |   (DiePresse.com)

Der mutmaßliche Geldbote wollte mit dem in 95 Päckchen komprimierten Geld im Bauch für einen Flug nach Kolumbien einchecken.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Polizei hat auf dem internationalen Flughafen von Panama-Stadt einen Kolumbianer festgenommen, der 60.000 US-Dollar in seinem Magen hatte. Wie lokale Medien am Donnerstag weiter berichteten, entdeckten die Sicherheitskräfte das in 95 Päckchen komprimierte Geld am Dienstag, als sie den 53-Jährigen beim Einchecken für einen Flug nach Kolumbien durchleuchteten.

Die Behörden gehen davon aus, dass der Mann als Geldbote für die Drogenmafia eingesetzt war. Das Geld wurde in einem Krankenhaus ans Tageslicht befördert.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare
Gast: Geldscheißer
09.10.2012 20:19
0

Seit wann ist das verboten?


Wie sagt man doch so treffend ...???

"da konnte wohl einer den Hals nicht voll kriegen ..." und wenn er nicht aufgefallen wäre, dann hätte man hinterher von einem Geld-S cheißer sprechen können.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    07:00
    Wien
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden