Spanien: Bande stahl eine Tonne Haschisch aus Zollamt

02.01.2013 | 10:19 |   (DiePresse.com)

Im Silvestertrubel gelang es mehreren maskierten Männern, Haschisch im Wert von 10 Millionen Euro aus dem Zollamt in Huelva zu stehlen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ausgerechnet aus dem Zollamt hat eine Verbrecherbande in der andalusischen Stadt Huelva in der Silvesternacht eine Tonne Haschisch gestohlen. Mehrere maskierte Männer seien genau um Mitternacht in das Gebäude am Hafen eingedrungen, teilten Sprecher der Regionalregierung am Dienstag mit. Nachbarn hätten die Aktion zwar bemerkt und die Polizei alarmiert, die dreisten Gauner seien aber in fünf Geländefahrzeugen unerkannt entkommen.

Beim Einbruch sei der einzige diensthabende Wachmann überwältigt worden, er sei aber unverletzt geblieben, hieß es. Eine großanlegte Suchaktion blieb zunächst erfolgslos, sagte ein Polizeisprecher der Onlineausgabe der Zeitung "El Mundo". Den Marktwert der entwendeten Droge schätzten Medien auf rund zehn Millionen Euro.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare

Jede Wette,

dass die "dreisten Gauner" zumindest Hilfe von Insidern hatten.

Re: Jede Wette,

Sie sollten zur Polizei, ihre Gedanken sind sehr präzise.

Re: Jede Wette,

Meine Meinung bzw. "unverletzter Wachmann" ;-)

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    21:00
    Wien
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    -1°
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich
    -1°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden