Russe fand 80 Kalaschnikows in Brennholzkisten

Der 57-jährige Pensionist wollte Brennholz kaufen, doch in den Kisten lagen 80 Sturmgewehre, 253 Magazine und Ersatzteile.

Russe fand Kalaschnikows Brennholzkisten
Schließen
Russe fand Kalaschnikows Brennholzkisten
Symbolbild Kalaschnikow – (c) Wikipedia (US Marine Corps)

Er wollte Brennholz gegen den kalten russischen Winter kaufen - doch dann entdeckte ein Pensionist am Ural fast 80 Sturmgewehre vom Typ Kalaschnikow. Der 57-Jährige erwarb von einem Fahrer 64 Kisten, die er im Ofen verheizen wollte. Doch in den Verpackungen fand er die Waffen, dazu 253 Magazine und Ersatzteile, wie die Agentur Interfax am Freitag meldete.

Der 39-jährige Fahrer sollte die Kisten vom Kalaschnikow-Hersteller Ischmasch in der Teilrepublik Udmurtien rund 1000 Kilometer östlich von Moskau zur Entsorgung bringen. Doch dann habe der Mann, dem der heikle Inhalt offenbar nicht bekannt war, ein Zusatzgeschäft machen wollen, hieß es. Der Pensionist brachte die Waffen zur Polizei. Nun sollen die Kalaschnikows vernichtet werden.

 

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Russe fand 80 Kalaschnikows in Brennholzkisten

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen