Der Nackte am Strand: Seit 20 Jahren ohne Kleidung auf der Insel


(c) REUTERS (© Stringer . / Reuters)
Bild 1 von 5

Ein Heim oder eine Wohnung kann sich der 76-Jährige Japaner Masafumi Nagasaki nicht als Alterswohnsitz vorstellen. Seit 20 Jahren verbringt er seine Pension auf der tropischen Insel Sotobanari - fernab von jeder Zivilisation. Es sei eines der Wichtigsten Dinge, einen Platz zum Sterben zu finden, erzählt der Pensionist der Nachrichtenagentur Reuters. Und hier habe er ihn gefunden.

Bild: (c) REUTERS (© Stringer . / Reuters)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) REUTERS (Mike Blake / Reuters)Bunter Hund
Das Tier, ein Kunstwerk
Bild: (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ EQ Images)Tierischer Flitzer
Marder stört Fußballmatch
Bild:  c REUTERS Michael Dalder Reuters Weißensee
Österreich schlägt Deutschland im ''Eishockey unter Eis''
Bild: (c) REUTERS (PETAR KUJUNDZIC)Jahr der Schlange
HNO-Akrobatik zum chinesischen Neujahr
Bild: (c) REUTERS (INA FASSBENDER)Rosenmontag in Deutschland
Putin als Tänzer, Brüderle als Straßenköter
Bild: (c) APA HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)(Un-)Wörter des Jahres
Rettungsgassen und Unschuldsvermuter
Bild: (c) AP (Lai Seng Sin)Marienerscheinung
Heiliger Fenster-Fleck in Malaysia
Bild: (c) REUTERS (STRINGER/MEXICO)Nackt verpackt
Spencer Tunick fotografiert in Mexiko
Bild: © Daniel Nuderscher''Real Snake''
Computerspiel-Klassiker erwacht zum Leben
Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)Weltrekord
''Herminating'' auf dem Schulsportplatz
Bild: (c) AP (Alberto Saiz)''Tomatina''
Zehntausende planschen in Tomatensoße
Bild: (c) REUTERS (STRINGER/MEXICO)''Furry''
Menschen, die als Tiere leben
Bilder zum Betreten
''Magische Kunst'' in China
Bild: (c) REUTERS (PETR JOSEK)Olympia
Ein Doppeldecker macht Liegestütz
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
11 Kommentare

Beneidenswert

So möchte ich auch meine letzten Jahre verbringen. Aber mit den dummen Amalgamplomben bin ich, wegen der Instandhaltung, auf Lebzeiten an die Zivilisation gebunden. Danke an meine Eltern!

Antworten Gast: eltern
25.08.2012 11:45
0

Re: Beneidenswert

Und deine Eltern hätten was genau anders machen sollen?

Re: Re: Beneidenswert

Mir keine Süssigkeiten und Säfte zum Trinken geben sollen.

Man scheint nur Gutes zu tun, wenn man die Kinder mit Zucker verwöhnt.

Antworten Antworten Antworten Gast: eltern
25.08.2012 14:42
0

Re: Re: Re: Beneidenswert

Und bei der Gelegenheit auch kein Obst. Enthält auch Zucker, so wie vieles andere auch.
Wie wäre es mit Zähneputzen?

Re: Re: Re: Re: Beneidenswert

Zähneputzen ist nur die halbe Wahrheit, sagt mein Zahnarzt so schön.

Es ist ein Unterschied,

a) was für Zucker drin ist
b) wo der hinkommt

und dort, wo die Säfte hinkommen, kommt man mit keiner Bürste ran. Weiters bekommt man vom vielen Putzen Putzschäden.

Obst ist nicht so schlecht für die Zähne, wie behauptet wird. Bei natürlicher Ernährung reicht 1-2 x Putzen am Tag, dazwischen empfiehlt der Zahnarzt Zahnseide oder Zwischenzahnbürsten für das Grobe.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: eltern
27.08.2012 20:30
0

Re: Re: Re: Re: Re: Beneidenswert

Und all das wurde offenbar nicht gemacht. Selbst schuld, kein Mitleid.
Hauptsache Schuld haben die anderen…..

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Beneidenswert

1.) Hab' ich wie ein Trottel 3 x täglich die Zähne geputzt und dadurch mein Zahnfleisch ruiniert

2.) Sie wollen nicht wirklich einem Kind vorwerfen, dass es sich nicht über Dinge informiert hat, die heute die meisten Menschen nicht einmal wissen?!?

Ich habe selbst Kinder, und für deren Gesundheit bin ich allein verantwortlich, ja.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: eltern
30.08.2012 22:52
0

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Beneidenswert

Wenn die Zähnchen brav geputzt wurden, dann wurde ja alles Menschenmögliche getan. Das kann man den Eltern wohl kaum vorwerfen…..

Sie wollen nicht wirklich ihren Eltern vorwerfen das sie nicht in die Zukunft sehen konnten, und sahen das ihr Sprössling in 60-70 Jahren! auf eine Insel leben will…..?!?

Des weiteren wollen sie nicht wirklich ihren Eltern vorwerfen dass sie nicht in die Zukunft sehen konnten, und sahen das ihr Sprössling in 60-70 Jahren! auf eine Insel lebt, und es nicht schafft einmal pro Jahr (beispiel) einen Zahnarzt aufzusuchen…..?!?

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: eltern
17.09.2012 20:33
0

Keine Antwort mehr von Michael.:-)

Kein Wunder. Offenbar hat er völlig übersehen das es eine neue Erfindung namens Boot gibt. Mit der ist es doch tatsächlich möglich eine Insel hin und wieder zu verlassen und einen Zahnarzt aufzusuchen. Da kann er wohl seine Eltern nicht mehr beschuldigen…..

Re: Beneidenswert

Zähne entfernen lassen?

Re: Re: Beneidenswert

Klar, und dann in Reserve gleich 20 Paar Klappergebisse inkl. Reinigungsrequisitien auf der Insel horten :-) könnte mir schöneres vorstellen. Aber ein Argument isses natürlich.

AnmeldenAnmelden