Paris: Metro-Zugang mit Parkhauseinfahrt verwechselt

24.04.2012 | 13:35 |   (DiePresse.com)

Ein 26-Jähriger ist mit seinem Geländewagen den Zugang zu einer Metro-Station teilweise hinuntergefahren. Ein Alkotest verlief negativ.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Autofahrer hat in Paris den Zugang zu einer Metro-Station mit einer Parkhaus-Einfahrt verwechselt und ist am Dienstag mit einem Geländewagen die Eingangsstiege hinuntergefahren. Er habe ein Schild zum Parkhaus am Boulevard Haussmann gesehen und sei darauf zugefahren, berichtete der 26-Jährige. Ein Alkotest verlief negativ.

Zum Glück sei niemand auf der Stiege gewesen, sagte der junge Mann. Der Geländewagen fuhr acht Stufen hinunter, lediglich die Hinterreifen blieben am obersten Treppenabsatz stehen. Ein Angestellter eines benachbarten Restaurants berichtete, dass vor vier oder fünf Jahren schon einmal ein ähnlicher Unfall passiert war.

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare
Gast: Blankensteiner Husar
24.04.2012 15:08
1

Ich tippe ja da eher darauf, dass eine Frau am Steuer war

Der junge Gockel muss nur den Schuldigen spielen sonst Achluss mit lustig im Bett.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    20°
    Steiermark
    17°
    Oberösterreich
    17°
    Tirol
    15°
    Salzburg
    16°
    Burgenland
    20°
    Kärnten
    17°
    Vorarlberg
    17°
    Niederösterreich
    15°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden