Paris: Metro-Zugang mit Parkhauseinfahrt verwechselt

Ein 26-Jähriger ist mit seinem Geländewagen den Zugang zu einer Metro-Station teilweise hinuntergefahren. Ein Alkotest verlief negativ.

Symbolbild Pariser Metro
Schließen
Symbolbild Pariser Metro
(c) REUTERS (MAL Langsdon)

Ein Autofahrer hat in Paris den Zugang zu einer Metro-Station mit einer Parkhaus-Einfahrt verwechselt und ist am Dienstag mit einem Geländewagen die Eingangsstiege hinuntergefahren. Er habe ein Schild zum Parkhaus am Boulevard Haussmann gesehen und sei darauf zugefahren, berichtete der 26-Jährige. Ein Alkotest verlief negativ.

Zum Glück sei niemand auf der Stiege gewesen, sagte der junge Mann. Der Geländewagen fuhr acht Stufen hinunter, lediglich die Hinterreifen blieben am obersten Treppenabsatz stehen. Ein Angestellter eines benachbarten Restaurants berichtete, dass vor vier oder fünf Jahren schon einmal ein ähnlicher Unfall passiert war.

(APA/AFP)

Kommentar zu Artikel:

Paris: Metro-Zugang mit Parkhauseinfahrt verwechselt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen