Maya-Weltuntergang: Bunker für ängstliche Franzosen

29.10.2012 | 16:11 |   (DiePresse.com)

Im Elsass öffnet in der Nacht zum 21. Dezember ein Bunker für Menschen, die den Weltuntergang fürchten. 30 Besucher haben sich schon angesagt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Weltkriegsbunker im Elsass steht zur Rettung abergläubischer Besucher vor einem befürchteten Maya-Weltuntergang bereit. Auf vielfachen Wunsch werde die Bunkeranlage Schoenenbourg in der Nacht auf den 21. Dezember 2012 geöffnet bleiben, sagte der Verantwortliche der Anlage, Marc Halter, am Montag.

"Die etwa 30 Personen, die sich erkundigt haben, waren ziemlich seriös, sie wirkten nicht geistesverwirrt." Nach dem Maya-Kalender endet in diesem Dezember eine Zeitrechnung, eine neue beginnt. Daraus haben viele eine Weltuntergangs-Prophezeiung gemacht.

Für die nächtliche Führung werde man Lebkuchen und Glühwein anbieten, sagte Halter. "Und wenn nötig, bleiben wir auch viel länger geöffnet." Vor Jahren habe man die Anlage auch für Gespenster-Jäger ausnahmsweise geöffnet. "Sie haben aber keine gefunden."

Die Anlage gehört zum "Maginot-Linie" genannten Verteidigungssystem im Norden des Elsass. Sie liegt 30 Meter unter der Erde und hat Küchen, Kasernen und Panzertürme, die durch drei Kilometer lange Gänge verbunden sind.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

9 Kommentare
Gast: Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance!
29.10.2012 22:49
0 0

30 Besucher haben sich schon angesagt???....

...mich würde interessieren, WAS die 30 danach machen, wenn die Welt untergegangen ist!

Antworten Gast: General Jack D. Ripper
30.10.2012 18:41
0 0

Re: 30 Besucher haben sich schon angesagt???....

schauen sie sich die letzten paar minuten von kubricks "dr. strangelove" an.

Antworten Gast: Hacklwerfer
30.10.2012 16:50
0 0

Re: 30 Besucher haben sich schon angesagt???....

Die werden dann eine "elitäre Herrenmenschenwelt" aufbauen...

Gast: Free
29.10.2012 21:19
1 1

Bei mir ist an jedem 1ten Weltuntergang wenn ich auf meine Abzüge sehe.

:9

Gast: Be-obachter
29.10.2012 20:56
1 0

Auf welcher Basis

wurde der Maya-Kalender nachgerechnet?

Die Maya kannten gar keinen 21. Dezember, weil sie weder 12 Monate noch ein Dezimalsystem verwendeten.
Ausserdem zählten sie diejenigen Tage nicht, welche bei uns durch die Schaltjahre ausgeglichen werden.
Kein Mensch kann den Mayakalender 1:1 auf den Gregorianischen Kalender übertragen, weil bei beiden zu viele Rechenfehler begangen wurden.

Da war wohl wieder mal ein "begnadeter" Rechenkünstler am Werk...

So heisst zB bei uns der 12. Monat Dezember, was aber in Latein der Zehnte heisst, der November hat seinen Namen vom Neunten usw.
Es sieht so aus, als ob Papst Gregor selber des Lateinischen nicht mächtig war :-))

Irgendwelche Dilletanten in Europa und in Südamerika haben Mist gebaut und ein paar Idioten fürchten sich!

Antworten Gast: Gregor IV
30.10.2012 15:44
0 0

Re: Auf welcher Basis

Sie können beruhigt sein, Kalenderrechnungen sind möglich. Und auch bei der Berechnung der Anzahl der Tage hat man die Schalttage nach den zwischenzeitlich gültigen Kalendern mitgezählt.

Die Bedeutung der Monatsnamen ist ebenfalls allgemein bekannt, auch dass die "Iden des März" den (Julianischen) Jahresbeginn markierten. Vielleicht unbekannt mag es bei Leuten sein, die "Dilletanten" buchstabieren.

Antworten Antworten Gast: Be-obachter
01.11.2012 11:18
0 0

Re: Re: Auf welcher Basis

Ah - Sie sehen also Sinn darin, den tatsächlichen 9. Monat sprachlich als 7. Monat zu benennen usw.?

Das Wort September (der 9. Monat) leitet sich vom lateinischen Wort septem ab, welches 7 bedeutet. Dilletantisch oder nicht?
Na ja, wer keine Sprachen kann, merkts halt nicht...

Re: Re: Re: Auf welcher Basis

dixi!

Gast: grösso
29.10.2012 17:41
1 0

Weltuntergang?

Und wo, auf welcher Welt lebt man dann, wenn die Welt untergegangen ist, und man im Bunker überlebt hat? Wie kann man dann überlebt haben, wo man doch Teil der Welt, die aber untergegangen ist? Fragen über Fragen ... ;-)

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    14:00
    Wien
    20°
    Steiermark
    18°
    Oberösterreich
    18°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    17°
    Burgenland
    20°
    Kärnten
    18°
    Vorarlberg
    18°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden