Indien: Proteste nach Gruppen-Vergewaltigung

22.12.2012 | 17:12 |   (DiePresse.com)

Sechs Betrunkene haben eine Studentin in einem Bus vergewaltigt und schwer verletzt. Demonstrationen für mehr Schutz für Frauen eskalierten.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nach der Vergewaltigung einer Studentin in einem Bus durch eine Gruppe betrunkener Männer kommt Indien nicht zur Ruhe. Die Polizei ging am Samstag in der Hauptstadt Neu Delhi bei einer Kundgebung mit tausenden Teilnehmern mit Tränengas und Wasserwerfern gegen wütende Demonstranten vor. Zu den Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften kam es, als eine Gruppe aus überwiegend jungen Frauen und Männern versuchte, Polizeiabsperrungen zu durchbrechen und zum Haus des Staatspräsidenten vorzudringen.

Am vergangenen Sonntag hatte eine Gruppe von sechs Männern in einem Bus in Neu Delhi eine Studentin vor den Augen ihres Freundes mehrfach vergewaltigt und mit einer Eisenstange schwer verletzt. Danach warfen die Täter das Paar aus dem fahrenden Bus. Die junge Frau schwebte am Samstag noch immer in Lebensgefahr.

Besserer Schutz für Frauen gefordert

"Wir wollen Gerechtigkeit" und "Hängt die Vergewaltiger", forderten Demonstranten bei den Protesten, die den sechsten Tag in Folge andauerten. Die Demonstranten verlangten bei der Kundgebung landesweit bessere Sicherheitsmaßnahmen für Frauen und eine schärfere Strafverfolgung von Vergewaltigern.

Die Regierung rief die Demonstranten zur Ruhe auf. "Das ist keine Art zu protestieren", sagte Innenministeriumsvertreter Singh dem Sender CNN-IBN. "Der Versuch, Gebäude zu stürmen und Barrikaden niederzureißen, ist kein Weg, um einen Dialog zu beginnen."

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

37 Kommentare
 
1 2

Re: Re: Da gibt es ein Kriminalmuseum in Oberösterreich,

A rostigs Brunnröhrl would do a great job

Re: Da gibt es ein Kriminalmuseum in Oberösterreich,

Die Zeiten sind bei uns nicht vorbei, Peppi. Die kommen nämlich erst, und zwar mit freundlicher Widmung der Rotgrünen.

Wieso kommt mit das nur gar soooooo bekannt vor????

Ach ja, bei uns wird ja auch fast schon täglich spektakulär vergewaltigt - wie in der U-Bahn unlängst!
Wieso wird bei uns eigentlich nicht massiv protestiert???
Wir rasen, dank gewis.senlo.ser und unf.ähiger Politiker mit Höchstgeschwindigkeit und auf dem direkten Weg, vom sicheren Land, auf das wir alle zu Recht einmal stolz waren, zur verslumten Drittwelt - Dik.ta.tur, in der die Ana.rch.ozse.ne eher gehört wird, als der arbeitende, rechtschaffene Bürger.


12 2

Re: Wieso kommt mit das nur gar soooooo bekannt vor????

wieso bei uns nicht protestiert wird?

ist anstrengend, stört beim shoppen und betrifft uns ja nicht... austria, 2012. eine vergewaltigung nach der anderen, grapschen ist völlig legal und für alles andere gibts a paar wochen fussfessel.

warm anziehen, das wird sehr rasch noch viel ärger werden. weniger polizisten, unter denen die bleiben kinderpornofilmer und -händler, goldbarrendiebe und frauenmörder. kein spass mehr dieses land.

25 2

Re: Wieso kommt mit das nur gar soooooo bekannt vor????

Wir dürfen gegen Verbrecher nicht protestieren,sonst sind wir Rechtsradikal,Nazis und Ausländerfeindlich.

Warum kommt mir das gar soooooooo bekannt vor???

Ach ja, bei uns wird ja auch fast schon täglicc vergewaltigt, In der U-Bahn unlängst!
Wieso wird bei uns eigentlich nicht massiv protestiert???
Wir rasen, dank gewissenloser und unfähiger Politiker mit Höchstgeschwindigkeit und auf dem direkten Weg, vom sicheren Land, auf das wir alle zu Recht einmal stolz waren, zur verslumten Drittwelt - Diktatur, in der die Anarchozsene eher gehört wird, als der arbeitende, rechtschaffene Bürger.

ich bin für die mittelalterliche variante

Bauch auf und hängen!

0 3

Re: ich bin für die mittelalterliche variante

Lernens Geschichte.

Re: ich bin für die mittelalterliche variante

Ich wette, sogar für diesen grundvernünftigen Vorschlag kriegen Sie Negativbewertungen.

Re: ich bin für die mittelalterliche variante

Ihr unter Pseudonym vorgetragenes, rühmlich als "mittelalterlich" bezeichnetes Rechtsverständnis ist eine Schande für diese Zeitung, dieses Forum und den traurigen Anlass selbst.

14 1

Re: Re: ich bin für die mittelalterliche variante

Naja, wenigsten kastriert gehörten sie schon wenn man ihnen sonst anscheinend nicht viel tun darf!!

Mit Samptpfötchen anfassen bringt nichts, bei solchen Sachen gehört ein Exempl statuiert!

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)

10 1

Re: Re: Re: ich bin für die mittelalterliche variante

Ja genau, Schwanz ab...

 
1 2

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    20:00
    Wien
    23°
    Steiermark
    20°
    Oberösterreich
    20°
    Tirol
    20°
    Salzburg
    19°
    Burgenland
    23°
    Kärnten
    20°
    Vorarlberg
    20°
    Niederösterreich
    20°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden