USA: Nachfrage auf automatische Waffen ungebrochen

23.12.2012 | 19:15 |   (DiePresse.com)

Besonders gefragt wären Sturmgewehre vom Typ AR-15. Manche Geschäfte sind sogar ausverkauft.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Auch nach dem jüngsten >> Schulmassaker ist der Run auf automatische oder halbautomatische Waffen in den USA ungebrochen. Waffenmessen in mehreren US-Staaten lockten am Wochenende unzählige Besucher an. An den Eingängen bildeten sich lange Schlangen und die Verkaufsstände waren dicht umlagert. Selbst höhere Preise schreckten die Kunden nicht ab. Manche Geschäfte waren sogar ausverkauft. Besonders gefragt waren Händlern zufolge Sturmgewehre vom Typ AR-15.

Unter anderem eine solche Waffe aus dem Besitz seiner Mutter soll der Täter von Newtown benutzt haben, um 20 Grundschüler und sechs Erwachsene umzubringen. Präsident Barack Obama hatte nach dem Massaker im Staat Connecticut eine Verschärfung des Waffenrechts ins Gespräch gebracht, was die mächtige Lobby von der National Rifle Association (NRA) umgehend zurückwies.

Sturmgewehre ausverkauft

"Alle Welt will Sturmgewehre", sagte die Waffenhändlerin Shirley Donley auf einer Messe im Bundesstaat Pennsylvania. Seit dem Amoklauf von Newtown habe sie davon 100 Stück abgesetzt. "Ich bin ausverkauft." Derartige Waffen können in schneller Folge feuern. Von 1994 bis 2004 waren der Verkauf bestimmter Sturmgewehre und von Magazinen mit mehr als zehn Schuss Munition nicht erlaubt. Unter Obamas Vorgänger George W. Bush lief das Verbot allerdings aus.

Seit dem Massaker von Newtown sind die Preise für Sturmgewehre geradezu explodiert. So berichtete ein Käufer, dass er für eine AR-15 mehr als 900 Dollar (694,23 Euro) habe zahlen müssen. Vor einem Jahr seien dafür noch weniger als die Hälfte verlangt worden. Die meisten Modelle hätten 1500 Dollar und mehr gekostet. Einige der AR-15-Käufer hätten ihr verfassungsgemäßes Recht auf Waffenbesitz demonstrieren wollen, sagte ein Händler. Verkäufer wie Kunden stellten sich hinter den Vorschlag der Waffenlobby, vor den Schulen bewaffnete Posten einzusetzen. Die NRA hatte dies als bestes Mittel der Gewaltprävention bezeichnet. "Das einzige, was einen bösen Menschen mit einer Waffe stoppt, ist ein guter Mensch mit einer Waffe", sagte NRA-Chef Wayne LaPierre, dessen Äußerungen auf harsche Kritik stießen.

(APA/Reuters)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
15 Kommentare
Donnergurgler
26.12.2012 18:51
1

Wahre Toleranz

Ich habe noch nie einen Waffenbesitzer kennen gelernt, der nach einem Gesetz verlangt, das allen Menschen den Besitz und/oder das Führen einer Waffe aufzwingt.

Waffengegner hingegen schreien ständig nach Verboten.

Wirklich vorbildlich und tolerant.

Cagliostro
25.12.2012 10:53
1

"Nachfrage auf automatische Waffen ungebrochen"

Wird bei uns auch kommen. Als Beigabe zur Jahreskarte der Wiener Linien.

greencloud
25.12.2012 09:33
2

faszinierend die Rotstrichler...

was wollt ihr eigentlich? Das jeder mit einer Clock, Magnum umher rennt? Jüngstens brauchen jetzt schon Feuerwehrleute eine Knarre wenns nach den Waffenfanatikern geht. Der nächste Irre in den Medien. Traurig so etwas zu hören.

iggi
24.12.2012 04:26
4

GW Bush verhinderte die Verlaengerung des Sturmgewehrverbotes nicht,

der Kongress hat nicht dafuer gestimmt. Bush hatte angekuendigt dass er eine Verlaengerung unterschreiben wuerde.
Das Hauptproblem an weitlaeufigem Besitz von Waffen ist, dass die Polizei bei Amtshandlungen paranoider und schaerfer vorgehen muss. Insoferne sind Waffen in der Bevoelkerung demokratiefeindlich. Sonst nicht.

Thronfolger
24.12.2012 01:55
11

Nicht automatisch

Automatische Waffen sind in den USA praktisch nicht erhaeltlich. So wie man in Oesterreich Burgenlaendischer Landeshauptmann sein muss, um sich selbst Bewilligungen dafuer auszustellen.

Antworten beaumont
24.12.2012 09:31
2

Re: Nicht automatisch

Oder ehemaliger Finanzminister.
Dann bekommt man auch eine Kategorie A Bewilligung.

Antworten Antworten Sunlaw
27.12.2012 10:07
1

Re: Re: Nicht automatisch

Ja unsere lieben Politiker. Die Bevölkerung per administrativer Volksentwaffnung entwaffnen. Schließlich hat man vor den eigenen Wählern Angst.

Aber sich selbst "richtige" Maschinengewehre genehmigen (nicht lediglich Halbautomatische Gewehre die bloß ausschauen als seien sie ein MG) ...

Ösi--
23.12.2012 20:35
2

Ich bau mir jetzt eine Railgun im Keller!

Schließlich weiß man ja nie, wozu man das Teil noch brauchen kann.
PS: Meine Gatling ist mir aber heilig! Das Teil ist so männermäßig das können Wörter nicht ausdrücken. Einfach unfassbar!

zentralkomitee
23.12.2012 20:18
4

barbaren

furchtbar. und diesen barbarenstaat nennen unsere gleichgeschalteten medien dann "hort der freiheit", diesem barbarenstaat ist "der westen" hündisch ergeben, dieser barbarenstaat mischt sich überall ein, sei es durch erpressung , sei es durch direkte militärische intervention. dieser barbarenstaat ist letztlich schuld, dass der nahe osten nicht zur ruhe kommt, schuld, dass durch den von ihm abgesonderten medienmüll weite teile der welt vergiftet werden.
es ist einfach nur zum kotzen.

Antworten zentralkomitee
26.12.2012 02:10
0

Re: barbaren

wow, mittlerweile schon 15 rote stricherl *lol*
da sind die wahrheitsresistenten US-fans aber fleißig gewesen. aber ok, ich nehm's nicht persönlich. träumt nur schön weiter vom "land of the free" ;))

gregor127
23.12.2012 20:10
4

Weihnachten

Na klar, Weihnachten ist. Da sind oft mal die automatischen Waffen ausverkauft. Ist doch sicher eine Mords Überraschung eine Waffe mit Munition unterm Baum zu finden. Da hat man gleich was zu spielen unterm Baum

nüchtern
23.12.2012 20:00
3

ausführen dürfen sies nicht..

.. sollen sich umbringen wenns meinen..

dummes volk manchmal..

elanor
23.12.2012 19:55
7

Das "passende" Geschenk zum Fest der Liebe ...

Manchen ist einfach nicht mehr zu helfen.

starfish
23.12.2012 19:39
7

und morgen

liegen die netten Geschenke unter dem Weihnachtsbaum ,so werden Einzeltäter geboren
die Bestätigung dafür,wie dumpf und skrupellos ein großer Teil dieses Volkes ist

cb745
23.12.2012 19:37
6

einfach krank


Wetter

  • Aktuelle Werte von
    06:00
    Wien
    13°
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    10°
    Burgenland
    13°
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden