New York: Siebenjähriger kam mit Pistole in die Schule

18.01.2013 | 06:21 |   (DiePresse.com)

Im Rucksack des Schülers soll neben einer scharfen Kleinkaliber-Pistole auch ein gefülltes Magazin und zusätzliche Munition gefunden worden sein.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Ein Siebenjähriger ist am Donnerstag in der US-Metropole New York mit einer Pistole im Gepäck in die Schule gekommen. Als die Schusswaffe entdeckt wurde, schloss die Polizei die betroffene Schule im Stadtteil Queens nach eigenen Angaben für etwa eine Stunde. Weitere Angaben machte die Polizei nicht. So teilte sie etwa nicht mit, ob die Waffe geladen war. Es sei eine Untersuchung eingeleitet worden, hieß es lediglich.

Im Rucksack des Siebenjährigen wurde die scharfe Kleinkaliber-Pistole neben einem gefüllten Magazin und zusätzlicher Munition gefunden, wie New Yorker Medien am Donnerstag (Ortszeit) berichteten. Das Magazin war nicht in der Waffe. Unklar war zunächst, ob die Pistole geladen war, sich also eine einzelne Patrone in der Kammer befand.

Unklar, wer Waffe in Rucksack gab

Die "New York Times" berichtete, dass die Mutter des Buben irgendwie erfahren habe, dass die Waffe in seinem Rucksack war. Sie fuhr zur Schule und gab vor, ihren Sohn wegen eines Zahnarzttermins abzuholen. Schließlich sei aber doch herausgekommen, dass in der Tasche des Kindes die Pistole war. Bei einem Mitschüler wurde zudem noch eine Leuchtpistole gefunden, die offenbar auch von dem Siebenjährigen stammte.

Unklar war, ob das Kind die Pistole eingesteckt hatte, oder vielleicht einer seiner 21 und 27 Jahre alten Brüder sie dort deponiert hatte. Die Waffe war vom Kaliber 22. Das ist ein sehr kleines Kaliber, das dennoch tödlich sein kann.

Bei einem Amoklauf an einer Volksschule in Newtown im US-Staat Connecticut waren Mitte Dezember 20 Kinder und sechs Erwachsene erschossen worden. Seither tobt in den USA wieder eine Debatte über das Recht auf den privaten Besitz von Schusswaffen. Am Mittwoch rief US-Präsident Barack Obama den Kongress dazu auf, ein Verkaufsverbot für Sturmgewehre, die viele Schüsse in kurzer Zeit abgeben können, und eine umfassende Überprüfung von Waffenkäufern zu beschließen.

 

(APA/AFP)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
21 Kommentare
tom0312
20.01.2013 13:16
2

a good guy with a gun ..

so wie die NRA es für richtig hält.

Antworten edgar
21.04.2013 17:54
0

Re: a good guy with a gun ..

der amokläufer von newton hätte bei dem siebenjährigen nicht leichtes spiel gehabt; der hätte sich, so wie es sich die NRA vorstellt, verteidigen können

satyricon
19.01.2013 17:52
4

unqualifiziert

immer diese unqualifizierten waffengegner. das tragen einer waffe ist doch das recht der fleissigen und ehrlichen sich gegen die asozialen zu verteidigen. man sieht die argumente der nra tragen früchte. würde mich nicht wundern wenn das kindlein jetzt noch verteidigt wird. die eltern gehören wegen gemeingefährdung verknackt. sicher nur ein einzelfall.

starfish
18.01.2013 18:26
4

ein Hoch

auf die Waffennarren

Krawuzikapuzi
18.01.2013 15:59
12

der kleine wollte sich nur gegen amokläufer schützen...

logik der nra

grinch
18.01.2013 14:09
10

In Amerika ist eine echte Waffe vermutlich billiger

als eine Spielzeugwaffe aus China.

Und irgendwie muss der Kleine doch seine Essensmarken verteidigen.

br41n
18.01.2013 11:57
13

Die braucht er ja

könnte ja ein Attentäter in die Schule kommen. Und statt dass man die Waffen verbietet ist es doch wirklich eine bessere Idee, einfach alle mit Waffen auszustatten.
Und was ist mit den geistig Instabilen und Unmündigen? - Die brauchen auch Waffen! - Müssen sich ja auch verteidigen können, wenn sie attackiert werden, oder bedroht werden, oder einfach nur so, wenn ihnen von jemanden das Gesicht nicht gefällt!
(Ok zugegeben - es sind ja gerade die geistig Instabilen, die dort so auf ihr Waffenrecht beharren)

Castor
18.01.2013 11:05
9

Häufung der Vorfälle oder der Berichterstattung

Kommt es in den USA tatsächlich in letzter Zeit vermehrt zu berichtenswerten Vorfällen in Zusammenhang mit Waffen, oder ist hier die Berichterstattung nur (über?)sensibilisiert?
Mir kommt vor als würde die Presse selbst in Österreich Obamas Pläne durch ihre Meldungen unterstützen...

Antworten Bombur
18.01.2013 11:35
5

Re: Häufung der Vorfälle oder der Berichterstattung

Naja warums solls bei Waffen anders sein als bei Terror?

ambart47
18.01.2013 10:50
10

BRAVO!

Verpflichtender Waffenunterricht und -besitz sollte für alle, die bereits aufrecht stehen können, obligatorisch sein. Wie sollte man sich sonst gegen unliebsame Kindergartentanten und Lehrer verteidigen können?

raskolnikov
18.01.2013 10:31
3

...

Schusswaffe statt Schultüte!


homunculus
18.01.2013 10:04
11

???

Was geht es eigebtlich die ganzen Waffengegner hier im Forum an, welche Lebensweise die Amerikaner pflegen und was in den USA in der Verfassung steht? Geht euch das etwas an? Es sind halt nicht alle Länder "so gut" wie wir.

Antworten granny
18.01.2013 10:49
10

Re: ???

Armes Amerika

ZARA 2.01
18.01.2013 09:54
3

Du meine Güte!

Soll sich ein Kleinkind nicht auch verteidigen dürfen?
(Kat.holnische Gebrauchski.rche: NEIN!)

Antworten Dead Island
18.01.2013 11:45
5

Re: Du meine Güte!

nein, es soll sich verteidigen MÜSSEN!

dimaz25
18.01.2013 09:26
6

Ganz verbitten!!!

solange es keinen absoluten Verbot der Waffen gibt werden die sich ewig beschissen!!!!

Antworten kanel
20.01.2013 15:11
0

Re: Ganz verbitten!!!

Grauenhaft! Und wir wundern sich über die PISA-Ergebnisse..

Antworten gamikoe
18.01.2013 09:48
21

Re: Ganz verbitten!!!

ich verbitte mir auch dass ich beschissen werde !! ;-)

laquetepario
18.01.2013 07:41
16

Yeah... wir brauchen noch mehr Waffen, es ist in angeborenes Recht Waffen zu besitzen, es ist in der Verfassung verankert, alle Citizens müssen eine (mehrere!) Waffen haben, size matters... also gleich ein Sturmgewehr bitte! Die traurige Entwicklung einer kranken Gesellschaft! (Nicht dass Österreich ihre Waffennarren und Spinner nicht hätte!)


Antworten public
18.01.2013 08:38
11

Re: Yeah... wir brauchen noch mehr Waffen, es ist in angeborenes Recht Waffen zu besitzen, es ist in der Verfassung verankert, alle Citizens müssen eine (mehrere!) Waffen haben, size matters... also gleich ein Sturmgewehr bitte! Die traurige Entwicklung einer kranken Gesellschaft! (Nicht dass Österreich ihre Waffennarren und Spinner nicht hätte!)

GENAU
auch 5-Jährige brauchen im Obamaland Waffen, sie könnten ja von einem 7-jährigen bedroht werden.
Warum gibt es in den USA keine Kinderwägen mit integriertem Holster?

Antworten Antworten edgar
21.04.2013 17:56
0

Re: Re: Yeah... wir brauchen noch mehr Waffen, es ist in angeborenes Recht Waffen zu besitzen, es ist in der Verfassung verankert, alle Citizens müssen eine (mehrere!) Waffen haben, size matters... also gleich ein Sturmgewehr bitte! Die traurige Entwicklung einer kranken Gesellschaft! (Nicht dass Österreich ihre Waffennarren und Spinner nicht hätte!)

vermute mal dass es die sogar gibt

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    18:00
    Wien
    26°
    Steiermark
    22°
    Oberösterreich
    22°
    Tirol
    21°
    Salzburg
    21°
    Burgenland
    26°
    Kärnten
    22°
    Vorarlberg
    22°
    Niederösterreich
    21°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden