Gewehr gegen Gutschein: Seattle sammelt Waffen ein


(c) REUTERS (NICK ADAMS)
Bild 1 von 12

Waffe gegen Gutschein. Die Polizei von Seattle motivierte Waffenbesitzer zur Rückgabe von Pistolen, Waffen, Sturmgewehr und allem, was sich sonst noch Explosives in der Garage findet.

Bild: (c) REUTERS (NICK ADAMS)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) REUTERS (ILYA NAYMUSHIN)Epiphanie
Eisbad zur Reinigung von Sünden
Bild: (c) imago/Belga (imago stock&people)Kulturhauptstadt 2015
Abrissbagger statt Kunstwerk
Bild: (c) REUTERS (� Chaiwat Subprasom / Reuters)
Fische fangen im Kaufhaus
Bild: (c) REUTERS (JACKY NAEGELEN)
''Wahrhaftig ein Massaker'': Terror in Paris
Bild: (c) imago/Westend61 (imago stock&people)Pressestimmen
''Es ist der 11. September von Paris''
Bild: (c) Reuters (PHILIPPE WOJAZER)
Internationale Reaktionen auf Attacke
Bild: (c) REUTERS (HANDOUT)Flug QZ8501
Erste Unterwasserbilder von Wrackteilen
Bild: (c) APA/EPA/GERRY PENNY (GERRY PENNY)Notstrandung
Frachter-Kapitän steuert Sandbank an
Bild: (c) REUTERS (HODA EMAM)Fährunglück
Rettungsaktion im Mittelmeer
Bild: (c) APA/EPA/BARBARA WALTON (BARBARA WALTON)
Gebete, Tränen und Dankbarkeit
Bild: (c) � STR New / ReutersKatastrophe
Bilder vor und nach dem Tsunami 2004
Das war 2014
Die Bilder des Jahres
Bild: (c) REUTERS (Luis Enrique Ascui / Reuters)Tsunami 2004
Bilder, die um die Welt gingen
A protester takes part in a demonstration against new laws on pornography outside parliament in central London / Bild: (c) REUTERS (STEFAN WERMUTH)London
Sexarbeiter protestieren gegen Porno-Gesetz
NEPAL GADHIMAI FESTIVAL / Bild: (c) APA/EPA/LAXMI PRASAD NGAKHUSI (LAXMI PRASAD NGAKHUSI)
Gadhimai: Das blutige hinduistische Opferfest
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
9 Kommentare

liberty

In Atlanta bekommst momentan keine Glock 17 zu kaufen, aber nicht weil dort eine Beschraenkung herrscht, sondern weil die Ami's, getrieben durch O-bemals Politik, geraden jeden Gun-Store leerkaufen. Ja natuerlich! vorher den kaputten Schrott gewinnbringend eintauschen.

Was der Polizei offenbar nicht klar ist:

jemand der freiwillig seine Waffen abgiebt ist auch keiner von dem Gefahr ausgeht. Viele werden wie schon von einigen geschrieben, ihren alten Schrott los und kaufen sich was neues. Ich hätte auch ein paar (legale) KK-Einzellader mit einem Wert von 20 Euro die ich für einen 100 Euro Gutschein sofort hergeben würde .... solang man diesen beim Kettner einlösen kann ;-)

Wer?

Wer gibt für 200 Dollar ein Sturmgewehr her? Das muss schon in einem sehr miesen Zustand sein, damit sich das rechnet.

hahahhahahaaaaahahhahah

die haben alle mind. 10 Waffen zuhause

den Schrott verkauft

und gleich einen neue gekauft

hahahahahaaaaaaa

Auch wenn die Bilderstrecke der Presse es so erscheinen lässt: die Rückkaufaktion der Polizei war nur bedingt "erfolgreich"

http://dcxposed.com/2013/01/27/seattle-gun-buyback-gets-jacked-turns-into-a-damn-gun-show-lol/

Sinnhaftigkeit?!

Und wie viele Personen die ein Gewaltverbrechen mit einer Waffe planen, haben diese jetzt abgegeben?
Von der Sinn­haf­tig­keit her ähnlich wie die tendenzielle Kriminalisierung der legalen Waffenbesitzer hierzulande...

Re: Sinnhaftigkeit?!

die die aktuell planen wahrscheinlich nicht aber die die potentiell planen können

Re: Sinnhaftigkeit?!

Wenn die Leute freiwillig alte Geräte abgeben, was soll daran sinnfrei sein?

Die werden sicher großteils nur ausgemistet haben und immer noch ein paar Krochn daheim haben.

Sensationsmache

Was soll die Aufmache über einen Raketenwerfer. wie der Text dann feststellt, war es ein gebrauchtes, nur einmal zu verwendendes Rohr. Also de facto eine grün angestrichene Kartonröhre ohne Schadenspotential.

AnmeldenAnmelden