Shuttle-Unglück: Vor zehn Jahren explodierte die ''Columbia''


(c) AP (DR SCOTT LIEBERMAN)
Bild 1 von 14

Die Raumfähre "Columbia" explodierte vor genau zehn Jahren nur 16 Minuten vor der geplanten Landung beim Eintritt in die Erdatmosphäre und wurde zum fliegenden Feuerball. Alle sieben Crew-Mitglieder waren sofort tot.

Im Bild: Teile des Shuttles verglühen über dem US-Bundesstaat Texas.

Bild: (c) AP (DR SCOTT LIEBERMAN)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) REUTERS (LUCY NICHOLSON)Ölpest in Kalifornien
"Schwarzes Gold" verseucht Küste
Bild: (c) REUTERS (� China Daily China Daily Infor)
Allein gegen den Abriss
Bild: (c) REUTERS (Lucy Nicholson / Reuters)Trocken von oben
Dürres Kalifornien aus der Vogelperspektive
NEPAL EARTHQUAKE AFTERMATH / Bild: (c) APA/EPA/YONHAP (YONHAP)Nepal-Beben
Ein Ruck, der alles verändert
epaselect NEPAL EARTHQUAKE / Bild: (c) APA/EPA/NARENDRA SHRESTHA (NARENDRA SHRESTHA)
Erdbeben in Nepal: Bilder der Zerstörung
Bild: (c) REUTERS (STRINGER/CHILE)
Vulkanausbruch: Gewaltige Aschewolke über Chile
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Magnetschwebebahn: Mit 600 km/h durch Japan
Bild: (c) EPA (US COAST GUARD HANDOUT)
Deepwater Horizon: Die Nachwehen der BP-Ölkatastrophe
FRANCE PLANE CRASH / Bild: (c) REUTERS (HANDOUT)
Airbus-Absturz: Schwierige Bergung in den Alpen

Capital Cairo: Eine neue Hauptstadt für Ägypten
Bild: (c) EPA (Str)
Die schlimmsten Flugzeugabstürze
Schattenspiel
Europa bewunderte (partielle) Sonnenfinsternis
Bild: (c) APA/EPA/RUNGROJ YONGRIT (RUNGROJ YONGRIT)Elefanten-Feiertag
"All you can eat" für Thailands Elefanten
Bild: (c) REUTERS (� Danish Siddiqui / Reuters)Frühlingsbeginn
Farbenschlacht auf Indiens Straßen
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
3 Kommentare

Ohne die Deutschen Ingenieure

Gibt es keine Raumfahrt.....

Falsches Bild 1

Das ist der Start eines Shuttles und nicht die Landung!

Re: Falsches Bild 1

Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler bereits behoben. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

AnmeldenAnmelden