Vulkan Hekla: Isländischer Zivilschutz in Bereitschaft

29.03.2013 | 12:13 |   (DiePresse.com)

Die anhaltende seismische Aktivität des Vulkans bereitet den Behörden über Ostern Kopfzerbrechen. Unmittelbar stehe jedoch kein Ausbruch bevor.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Die isländischen Zivilschutzbehörden haben für die Osterfeiertage gesonderte Bereitschaft wegen der jüngsten geologischen Aktivitäten rund um den Vulkan Hekla angekündigt. Die bereits am Dienstag ausgerufene Warnstufe 1 ("Ungewisse Situation") bleibe bis auf Weiteres aufrecht, hieß es in einer Aussendung des Meteorologischen Instituts in Reykjavik. Es gebe vorerst keine Anzeichen für einen unmittelbar bevorstehenden Ausbruch.

Der Vulkanexperte Armann Hoskuldsson sagte laut isländischem Teletext, die jüngst rund um den Vulkan im Süden der Insel beobachteten Erdstöße ähnelten jenen, wie sie vor früheren Ausbrüchen des Vulkans beobachtet worden seien. Bereits in den vergangenen Tagen hatte das isländische Meteorologische Institut das geologische Verhalten der Hekla als "ungewöhnlich" charakterisiert.

Der bisher jüngste Ausbruch der Hekla datiert vom Winter 2000 (Bild oben). Experten rechnen seit rund zwei Jahren verstärkt mit einem neuerlichen Ausbruch. Im Mai 2011 beeinträchtigte eine Eruption des Gletschervulkans Grimsvötn den Flugverkehr in Europa. Rund ein Jahr davor hatte der normalerweise ebenfalls unter Eis liegende Eyjafjallajökull den Flugverkehr über dem Nordatlantik und in Teilen Europas über mehrere Wochen hinweg fast völlig lahmgelegt.

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
5 Kommentare
Lady Manhattan
29.03.2013 15:22
2

den

kann man wenigstens aussprechen

Antworten EvE_
30.03.2013 11:57
0

Re: den

Also bitte, was ist an "Eyjafjallajökull" nicht aussprechbar?

Antworten Antworten Lady Manhattan
30.03.2013 12:03
0

Re: Re: den

ja, eh. Mein isländisch ist halt etwas rostig geworden seit der mittelhochdeutschen Lautverschiebung - oder gar schon früher.

Antworten Antworten Antworten EvE_
30.03.2013 14:39
0

Re: Re: Re: den

Gut, wenn der Vulkan in Wales stehen und
"Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch"
heissen würde...

Das ist wirklich etwas schwierig auszusprechen.

Antworten Antworten Antworten Antworten vegetation
30.03.2013 19:33
0

Re: Re: Re: Re: den

für alle, die es nicht wissen - es heisst DIE Hekla

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    22:00
    Wien
    24°
    Steiermark
    18°
    Oberösterreich
    18°
    Tirol
    18°
    Salzburg
    17°
    Burgenland
    24°
    Kärnten
    18°
    Vorarlberg
    18°
    Niederösterreich
    18°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden