Flughafen Rom: Alitalia-Mitarbeiter räumten Koffer leer

04.05.2013 | 15:15 |   (DiePresse.com)

19 Mitarbeiter der italienischen Fluggesellschaft Alitalia wurden festgenommen. Sie sollen mehrere Monate lang Passagiere bestohlen haben.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

19 Mitarbeiter der italienischen Fluggesellschaft Alitalia am römischen Flughafen Fiumicino sind von der Polizei wegen Diebstahls festgenommen worden. Sie sollen über mehrere Monate hindurch Geld und Wertgegenstände aus den Koffern von Passagieren gestohlen haben, berichteten italienische Medien am Freitag.

Die Angestellten hatten systematisch Gepäckstücke durchwühlt und Handys, Schmuck, Uhren, Geld und sogar Drogen verschwinden lassen. In Fokus der Ermittlungen sind insgesamt 49 Personen geraten.

Die Polizei hatte die Ermittlungen in die Wege geleitet, nachdem Passagiere wiederholt Diebstähle angezeigt hatten. Die Ermittler hatten daraufhin an "strategischen" Stellen des Flughafens einige Filmkameras versteckt, mit deren Hilfe die Diebe ausgeforscht werden konnten. Die Angestellten wählten gezielt Koffer aus - und jene, die sie nicht öffnen konnten, wurden mutwillig beschädigt.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

6 Kommentare

wie bei der bahn

Im schlafwagen wurde man in Italien bestohlen.

Passt. Totalboykott Alitalia auf Lebenszeit. Sämtliche Bekanntschaften über den Vorfall informiert, mit der Bitte um Weitergabe an deren Bekanntschaften.


Keine Überraschung

diese Reputation hat sich Italien hart erarbeitet

Flughafen Rom: Alitalia-Mitarbeiter räumten Koffer leer?.....

...Einfach irre....es zeigt aber den heutigen Zustand unserer Gesellschaft. LEIDER! Die europäische Politik ist daran nicht unschuldig....Politiker nehmen sich was sie wollen und auch Diebe nehmen sich was sie wollen...UNGLAUBLICH WAS DA IN EUROPA JETZT ABLÄUFT!....diese Alitalia-Mitarbeiter arbeiten in HOCHSENSIBLEN(weil Terrorgefahr) Bereichen...WIE werden solche Mitarbeiter überhaupt eingestellt?....
Man muss sich das einmal vorstellen, DIESE PERSONEN ÖFFNEN DEINEN KOFFER....sie könnten parktisch UNSCHULDIGE MENSCHEN als Drogentransporteure benutzen, SIE STECKEN DIR IN DEM EINEN LAND WO DU WEGFLIEGST, ETWAS IN DEINEN KOFFER und in dem anderen Land, wo du landest, warten schon die Komplizen dieser Alitalia-Mitarbeiter, die ebenfalls am Flughafen arbeiten, die öffnen dann deinen Koffer, um die Drogen die von den Flughafenangestellten des Abfluglandes versteckt wurden, zu entnehmen....man stelle sich jetzt vor, oder auch nicht....die benutzen wirklich deine Gepäckstücke zum Transport ihrer Drogen und VERGESSEN am Zielflughafen es rauszunehmen......NA DANN GUTE NACHT!

Achja,

sind ja alles fleissige Leute, völlig unschuldig in die Staatskrise geschlittert...

Früher

in den 50er-und 60er-Jahren war Italien das Land mit der höchsten Diebstahlquote in (West)Europa. Kaum eine Touristin, die nicht bestohlen wurde, insbesondere von den "Rollerdieben", die im Vorbeifahren den Touristinnen die Hand-und Umhängetaschen - auf der Schulter lässig getragen - entrissen. Ist das nun hier die Fortsetzung der "alten Tradition"? Fast könnte man es glauben.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    15:00
    Wien
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    10°
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich
    10°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden