Tierpark Hagenbeck: Riesenotter attackierte Putzfrau

08.06.2012 | 15:10 |   (DiePresse.com)

Das 20 Kilogramm schwere Tier entkam durch ein Loch im Zaun aus seinem Gehege. Die Frau wurde schwer versletzt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Ein entflohener Riesenotter hat im Hamburger Tierpark Hagenbeck eine Putzfrau angegriffen und schwer verletzt. Zwei Tiere waren nach Angaben des Zoos vom Freitag durch ein Loch im Zaun aus ihrem Gehege ausgebrochen. Die Frau hatte vor der Öffnung des Parks die Bänke vor dem Gehege gereinigt. "Als der 20 Kilo schwere Otter vor ihr aufgetaucht ist, ist sie in Panik geraten und hingefallen", sagte eine Sprecherin des Tierparks.

Das Tier habe die am Boden liegende Frau mehrmals gebissen und auch zwei zu Hilfe eilende Tierpfleger angegriffen. Die 56-Jährige wurde bei dem Angriff am Arm schwer verletzt. "Seit 50 Jahren haben wir keinen Unfall bei Hagenbeck gehabt", sagte die Sprecherin.

Warum der 1,80 Meter lange Otter die Frau angegriffen hat, wisse man nicht. "Vielleicht hat er sich in der ungewohnten Umgebung bedroht gefühlt", sagte die Sprecherin. Die Tiere, die sich hauptsächlich von Fisch ernähren, sind wieder in ihrem Gehege. Der defekte Zaun wurde nach dem Vorfall, der sich bereits am vergangenen Samstag ereignete, repariert. Wie das Loch im täglich kontrollierten Zaun entstand, ist nach Angaben der Sprecherin ein Rätsel.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    16:00
    Wien
    22°
    Steiermark
    16°
    Oberösterreich
    16°
    Tirol
    20°
    Salzburg
    19°
    Burgenland
    22°
    Kärnten
    16°
    Vorarlberg
    16°
    Niederösterreich
    20°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden