Kind stürzt von Balkon: Gehirnerschütterung und Prellungen

Der zweijährige Bub überlebte den Fall aus vier Metern Höhe. Er kletterte in einem unbeobachteten Moment auf den Balkon.

Archivbild
Schließen
Archivbild
Archivbild – (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Hans Oberlaender)

Ein zweijähriger Bub ist am Donnerstag in Wien-Donaustadt von einem Balkon vier Meter in die Tiefe gefallen. Er überlebte den Sturz mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen am Oberkörper, sagte Adina Mircioane von der Wiener Landespolizeidirektion (LPD) der Austria Presse Agentur. Die Wiener Berufsrettung versorgte den kleinen Patienten an Ort und Stelle und brachte ihn danach in ein Krankenhaus in Meidling. Der Unfall geschah gegen 18 Uhr in Anwesenheit der Mutter, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks aber in der Küche befand.

Laut Mircioane war das Kind von dort aus ins Wohnzimmer gelaufen, während die Mutter mit dem Abwasch beschäftigt war. Auch den ebenfalls in der Wohnung anwesenden Geschwistern fiel nicht auf, dass der Zweijährige dort die zwar verschlossene, aber nicht versperrte Balkontür öffnete. Der Versuch über das Balkongeländer zu klettern, führte dann zu dem Sturz. Die Mutter wurde wegen des Verdachts der Vernachlässigung von Unmündigen und fahrlässiger Körperverletzung angezeigt, so die LPD-Sprecherin.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Kind stürzt von Balkon: Gehirnerschütterung und Prellungen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen