78-Jährige prügelt bewaffneten Räuber aus der Trafik

Die Dame schnappte sich einen Stab, mit dem der Rollbalken heruntergezogen wird. Der Täter konnte ohne Beute flüchten.

Symbolbild
Schließen
Symbolbild
Symbolbild – (c) APA (ROBERT JAEGER)

Eine 78-jährige Kundin hat am Donnerstagnachmittag in Wien-Brigittenau einen Trafikräuber in die Flucht geschlagen. Der Unbekannte bedrohte die 52-jährige Angestellte mit einem Küchenmesser und forderte Geld. Just in diesem Augenblick schritt die rüstige ältere Dame ein und schnappte sich einen Stab, mit dem der Rollbalken heruntergezogen wird, und prügelte auf den Täter ein, berichtete die Polizei am Freitag. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Flucht nach Hindernissen gelungen

Gegen 16 Uhr kam der Räuber in die Trafik in der Griegstraße. Nach dem misslungenen Überfall wollte er sich mit einem vor dem Geschäft geparkten Fahrrad aus dem Staub machen. Passanten, die die Hilferufe der Frauen hörten, stießen den Flüchtigen schließlich von dem Gefährt. Als der Mann davonlaufen wollte, stolperte er noch über einen Begrenzungsstein - schließlich gelang ihm die Flucht.

Er dürfte zwischen 18 und 25 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß und von schmächtiger Statur sein. Der Täter trug eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen Kapuzenpullover. Getarnt war er mit Haube, schwarz-weißem Schal und einer Sonnenbrille.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62800 (Journaldienst) entgegen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

78-Jährige prügelt bewaffneten Räuber aus der Trafik

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen