Oskar Deutsch als IKG-Präsident wiedergewählt

30.11.2012 | 14:49 |   (DiePresse.com)

21 von 24 Vorstandsmitgliedern stimmten für den amtierenden Vorsitzenden. Seine Liste Atid ist nach wie vor die stärkste Fraktion.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Oskar Deutsch ist als Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) wiedergewählt worden. In der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Kultusvorstandes stimmten 21 der 24 Mitglieder für den Vertreter der stärksten Liste, Atid. Als Vizepräsidenten wurden Josef Sarikov (Sefardim-Bucharische Juden) und Dezoni Dawaraschwili (Verein Georgischer Juden) gewählt.

Die Wahl in der IKG Wien hatte bereits Anfang November stattgefunden, wobei sich Atid trotz Stimmenverluste als stärkste Liste behaupten konnte. Deutsch hatte bereits Anfang des Jahres das Präsidentenamt von Ariel Muzicant übernommen.

Gratulationen der Parteien

Vertreter der Wiener Parteien grautlierten dem wiedergewählten Präsidenten. "Seine Erfahrung und langjährige Praxis machen mich sicher, dass er die Geschicke der jüdischen Community mit Hingabe und Erfolg zu lenken weiß", wird etwa Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny in einer Aussendung zitiert.

ÖVP-Obmann Manfred Juraczka sieht in dem Votum für Deutsch großes Vertrauen innerhalb der Kultusgemeinde. Auch der Wiener FPÖ-Stadtrat David Lasar gratuliert per Aussendung.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

die kriegsbefürworter formieren sich auch bei uns


Wetter

  • Aktuelle Werte von
    12:00
    Wien
    15°
    Steiermark
    15°
    Oberösterreich
    15°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    13°
    Burgenland
    15°
    Kärnten
    15°
    Vorarlberg
    15°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden