Freisprüche im AKH-Prozess um Zivildiener

13.12.2012 | 18:14 |   (Die Presse)

Drei Mitarbeiter des AKH wurden nach jahrelangen Ermittlungen am Donnerstag im Straflandesgericht vom Untreuevorwurf im Zweifel freigesprochen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/Apa. Vorläufiges Ende im Prozess gegen drei Mitarbeiter des AKH wegen des Verdachts der Untreue: Nach jahrelangen Ermittlungen sind am Donnerstag im Straflandesgericht der AKH-Personalchef, die ehemalige Pflegedirektorin sowie der Leiter einer Reinigungsfirma vom Vorwurf der Untreue im Zweifel freigesprochen worden.

„Ich habe keinen Hinweis gefunden, dass Sie in die ganze Angelegenheit involviert waren“, sagte Richterin Stephanie Öner zum Personalchef. Bei der Ex-Pflegedirektorin fehlte es laut Öner an einer Schädigungsabsicht. Beim Firmenchef spricht nach Angaben der Richterin nichts dafür, dass er dem AKH einen Schaden hätte zufügen wollen.

Der AKH-Personalchef, die Ex-Pflegedirektorin und der Geschäftsführer der Reinigungsfirma waren zuvor im Oktober 2011 wegen Amtsmissbrauchs zu bedingten Freiheitsstrafen zwischen sechs und 18 Monaten verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die drei mit Schädigungsvorsatz vom AKH drei Mitarbeiter der Putzfirma als Zivildiener hatten anfordern lassen. Die Zivildiener waren jedoch nur an wenigen Tagen im Spital anzutreffen. Der Oberste Gerichtshof (OGH) hob die Urteile der ersten Instanz jedoch auf und regte ein Verfahren wegen Untreue an. Dieses endete nun mit Freisprüchen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.12.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

4 Kommentare

Unfassbar!

Alle müssen Präsenz- oder Zivildienst leisten...außer ein paar Privilegierte die es sich richten können und natürlich ist niemand verantwortlich - eh klar...

Hat der Staat eigentlich wenigstens die "Gehälter" der Zivildiener zurückbekommen?

Irrwege der Justiz!


"Der OGH regte...an..." - auf Deutsch: "Wir tiefschwarze Justiz ordnen Freisprüche an!"

Genau SO schauts aus!
Wieder ein Beweis für die unselige schwarze Verflechtung und die Unfähigkeit der Schüssel-Erbpartei!

Re: "Der OGH regte...an..." - auf Deutsch: "Wir tiefschwarze Justiz ordnen Freisprüche an!"

Dumm, hetzerisch und unbegründet. Wie so oft. Müssen Sie Ihren Senf eigentlich zu jeden Thema zum Besten geben?

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    08:00
    Wien
    15°
    Steiermark
    16°
    Oberösterreich
    16°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    12°
    Burgenland
    15°
    Kärnten
    16°
    Vorarlberg
    16°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden