Wien: Mann attackiert Ex-Frau in Supermarkt mit Axt

Die Frau konnte die Schläge abwehren und in ein Büro flüchten. Ein Kunde wollte ihr zu Hilfe kommen und brach sich dabei ein Bein.

Wien Mann attackiert Supermarkt
Schließen
Wien Mann attackiert Supermarkt
(c) Polizei

Schon vor Jahren geschieden, aber der Hass war offenbar noch immer groß: Mit einer in ein Plastiksackerl eingewickelten Axt ist ein 49-Jähriger am Montagnachmittag kurz vor 16.30 Uhr in den Interspar am Franz-Jonas-Platz in Wien-Floridsdorf gekommen, wo seine 42-jährige Ex-Frau arbeitet. Eigentlich wollten die beiden über das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter beraten. Doch plötzlich attackierte der Mann seine frühere Lebensgefährtin, die gerade an einer Kassa stand, mit der Axt in dem Sackerl.

Die Frau konnte einen Schlag abwehren und einem weiteren ausweichen, bevor sie in ein Büro flüchtete und die Polizei verständigte. Drei Kunden versuchten unterdessen, dem Rasenden Einhalt zu gebieten. Doch der 49-Jährige ging daraufhin auf diese drei Widersacher los. Ein 47-Jähriger stürzte bei dem Versuch, einem Hieb auszuweichen, und brach sich das Bein. Er wurde in einem Krankenhaus operiert. Die Exekutive nahm den Aggressor fest. Seine Ex-Frau blieb unverletzt.

(APA)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.