Eislast: Bisamberg und Lainzer Tiergarten gesperrt

Durch die Last des Eises könnten Äste brechen und Passanten verletzen. Das Forstamt warnt vor Wanderungen in den betroffenen Gebieten.

Blick auf die gesperrte Höhenstraße in der Nacht auf den 26. Dezember 2012.
Schließen
Blick auf die gesperrte Höhenstraße in der Nacht auf den 26. Dezember 2012.
Blick auf die gesperrte Höhenstraße in der Nacht auf den 26. Dezember 2012. – (c) APA/HERBERT OCZERT (HERBERT OCZERT)

Durch die derzeitige Eislast auf den Bäumen und der damit erhöhten Gefahr von brechenden Ästen wurde am Mittwoch bis auf Weiteres der gesamte Lainzer Tiergarten in Wien gesperrt. Nach Angaben von Forstdirektor Andreas Januskovecz war die Sperre notwendig, da das Sicherheitsrisiko für Besucher noch zu groß war, obwohl sich die Lage leicht entspannt hätte, hieß es am Mittwoch.

Gesperrt sind weiters der gesamte Bisamberg, die Senderstraße, die Steinhofgründe, der gesamte Verlauf der Höhen-, Cobenzl-, Exelberg-und Amundsenstraße sowie die Johann-Staud-Straße und die Savoyenstraße. Das Forstamt warnt vor Wanderungen in diesen Gebieten.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Eislast: Bisamberg und Lainzer Tiergarten gesperrt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen