Schönbrunn: Wasserbüffel-Jungtier zeigt sich Besuchern

02.01.2013 | 12:39 |   (DiePresse.com)

Am Heiligen Abend erblickte Lajos das Licht der Welt. Ausgewachsen wird er bis zu eine Tonne wiegen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Am 24. Dezember hat Wasserbüffel Lajos im Tiergarten Schönbrunn das Licht der Welt erblickt. Seit Mittwoch ist er mit seiner Mutter wieder beim Rest der Herde und kann nun erstmals besichtigt werden. Das teilte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter am Mittwoch in einer Aussendung mit. Die Schönbrunner Wasserbüffelherde ist damit auf sechs Tiere angewachsen. Die Eltern des Jungtiers, Fransi und Igor, sind im Dezember 2011 aus dem ungarischen Sosto Zoo nach Schönbrunn übersiedelt.

Etwa 20 Kilogramm wiegen Wasserbüffel bei der Geburt. Als ausgewachsener Bulle wird Lajos bis zu eine Tonne auf die Waage bringen. Rund zehn Monate beträgt die Tragzeit bei Wasserbüffeln, so Schratter. In den ersten sechs Monaten wird Lajos von seiner Mutter gesäugt, aber schon ab dem vierten Monat frisst er auch Heu. Die ursprünglich aus Asien stammenden Wasserbüffel werden mittlerweile in vielen Ländern als Nutztiere gehalten.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    10:00
    Wien
    16°
    Steiermark
    19°
    Oberösterreich
    19°
    Tirol
    16°
    Salzburg
    12°
    Burgenland
    16°
    Kärnten
    19°
    Vorarlberg
    19°
    Niederösterreich
    16°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden