Naturhistorisches Museum: Die neuen Anthropologie-Säle


(c) APA GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
Bild 1 von 9

Nicht nur im Vergleich zu der vor eineinhalb Jahrzehnten geschlossenen Ausstellung, sondern auch auf das ganze Naturhistorische Museum bezogen, bedeutet die Neugestaltung der Anthropologie-Säle einen regelrechten Entwicklungssprung. Moderne Gestaltung und im Wortsinn technische Spielereien wie ein CSI-Computertisch sollen künftig die Besucher faszinieren.

Bild: (c) APA GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Wiener Linien (Wr.Linien)Reichsbrücke
Einsturz vor 40 Jahren
Kaiserwasser im Hintergrund die Donaucity mit dem Hochhaus Neue Donau dem DC Tower 1 und dem UN Ge / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Strombucht
Neues Freibad an der Alten Donau

Helmut-Zilk-Park: Es grünt so grün in Favoriten
Falco = / Bild: Johannes Cizek / First Look / picturedesk.com
33 Jahre Donauinselfest - Die Insel, die Pop-up-Bühne
REGENBOGENPARADE 2016: ´GRENZEN �BERWINDEN´ / Bild: APA/HANS PUNZWiener Demo-Reigen
Jesus und Kurz, Batman und Kern
Das Allianz-Stadion in Hütteldorf / Rapid-Heimstätte
Das Allianz-Stadion in Hütteldorf
Bild: (c) Wiener Linien (www.oln.at)Linienkreuz U2/U5
Die neuen Wiener U-Bahnstationen
DEMONSTRATION DER IDENTITAeREN BEWEGUNG OeSTERREICH / Bild: APA/HANS PUNZ
"Identitären"-Demo: Festnahmen, Pfefferspray, Straßenschlacht
ER�FFNUNG ´WELLENREITEN MITTEN IN WIEN - 3CITYWAVE´ / Bild: APA/HANS KLAUS TECHTKünstliche Welle
Surfen mitten in Wien
Bild: (c) Valerie Voithofer
Herrengasse: Das Palais als Wohnhaus
Bild: Die PresseWien
Neues Leben in alten Etablissements
Bild: (c) Wiener Linien / Zinner (Johannes Zinner)U4-Baustelle
Gleise auf fast fünf Kilometern demontiert
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Imperial
Einblicke ins Archiv des noblen Hotels am Ring
FP�-DEMO GEGEN MASSENQUARTIERE IN WIEN / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)Floridsdorf
Drei Festnahmen nach FPÖ-Kundgebung
Bild: (c) Armin RudelstorferAudimax
''Heuchler''-Transparent und Kunstblut
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare
Cervello
30.01.2013 19:22
1

Menschenrassen: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Was die Wissenschaft (oder ists die Afterwissenschaft?) so alles an neuen Erkenntnissen gewinnt!
Menschenrassen--die gibts ja garnicht!!! Weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf, logisch.

Da werden sich aber die Rassisten freuen.
Denn ohne Rassen kann ja auch keiner wegen Rassismus bestraft werden.
Das wär ja so, als gäbe es Mörder ohne Mordopfer, net?

Kontrahent
30.01.2013 11:44
0

Bild 2

damals schon 'HOM'-Gattinger?

AnmeldenAnmelden