Radfahrer auf der Wiener Donauinsel ausgeraubt

Zwei etwa 18 bis 20 Jahre alte Männer haben den 41-Jährigen Radfahrer angehalten und mit einem Messer und einem Elektroschocker bedroht.

Radfahrer auf Wiener Donauinsel ausgeraubt
Schließen
Radfahrer auf Wiener Donauinsel ausgeraubt
Archivbild: Donauinsel

Ein Radfahrer ist am Mittwochabend auf der Wiener Donauinsel von zwei Unbekannten überfallen worden. Die jungen Burschen hielten um 21.50 Uhr den 41-Jährigen an, bedrohten ihn mit einem Messer und einem Elektroschocker und forderten ihn auf, ihnen seine Wertgegenstände und das Mobiltelefon auszuhändigen.

Nach dem Raub flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Das Opfer blieb unverletzt. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Hinweise auf die als etwa 18 bis 20 Jahre alten, 1,65 bis 1,75 Meter großen, dunkelhaarigen und dunkel bekleideten Burschen erbittet das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 67800 (Journaldienst).

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Radfahrer auf der Wiener Donauinsel ausgeraubt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen