Kontrollamt entdeckt Mängel auf einigen Wiener Spielplätzen

26.04.2013 | 18:25 |   (Die Presse)

Gefahr durch Schrauben und fehlenden Fallschutz; Inspektionen wurden nicht regelmäßig vorgenommen.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/G.b. Nicht gerade beruhigend ist ein neuer Kontrollamtsbericht für Eltern, die mit ihren Kindern gern auf Wiener Spielplätze gehen: Bei der stichprobenartigen Kontrolle von 22 Spielplätzen wurden Mängel bei Geräten und Sicherheitskonstruktionen gefunden, so der Bericht. Unter anderem wurde der Fallschutz unter Spielgeräten bemängelt, die Fallhöhenbegrenzungen sowie morsche Stützelemente. Zudem wurde Kritik an hervorstehenden Schrauben und losen Drahtenden geäußert.

Einige organisatorische Mängel wurden auch beim Überprüfungsverfahren für die Spielplätze festgestellt: So seien Arbeitsabläufe und Wartungspläne teilweise nicht vorhanden, die Intervalle der Inspektionen würden überschritten sowie Inspektionen zum Teil nicht vorgenommen, so die Kontrollamtsprüfer.

Wien hat rund 500 Spielplätze mit mehr als 6000 Geräten, die von der MA 42 regelmäßig kontrolliert werden. Insgesamt hat es seit 2005 laut Kontrollamt 17 gemeldete Unfälle auf den Kinderspielplätzen gegeben, bei zwei Vorfällen musste sogar die Feuerwehr ausrücken.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.04.2013)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare
unicornat
27.04.2013 01:45
2

Es wird Zeit..

..für einen "Spielplatzbeauftragten", vorzugsweise besetzt von einer GrünIn als Postenbeschaffungsmassnahme!

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    21:00
    Wien
    25°
    Steiermark
    21°
    Oberösterreich
    21°
    Tirol
    21°
    Salzburg
    19°
    Burgenland
    25°
    Kärnten
    21°
    Vorarlberg
    21°
    Niederösterreich
    21°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden