Wiener Bäderstart: Rund zehn Prozent Auslastung

26.04.2013 | 18:28 |   (Die Presse)

Die Wiener Bäder zeigen sich mit dem ersten Tag des vorgezogenen Saisonbeginns zufrieden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/Eko. „Es ist halt nur ein Werktag und der erste Tag überhaupt“, sagt Martin Kotinsky. Und doch zeigt sich der Sprecher der MA44 (Wiener Bäder) durchaus zufrieden: Bis zum frühen Nachmittag habe man bereits rund 6000 Besucher in den städtischen Freibädern gezählt. Insgesamt rechnete man bis zum Badeschluss mit 10.000 bis 12.000 Gästen – im Vergleich zur vollen Auslastung von rund 100.000 Gästen an einem heißen Sommertag entspricht das einer Auslastung von etwa zehn Prozent. (Der Rekord liegt bei 135.000 Besuchern.) „Für den ersten Tag“, so Kotinsky, „haben wir nicht viel mehr erwartet.“

Die Zahlen für den ersten Tag der Badesaison sind deswegen so interessant, weil der Start vorgezogen wurde – üblicherweise öffnen Wiens städtische Bäder, unabhängig von der Wetterlage, erst am 2.Mai. Heuer wollte man flexibler agieren und öffnete die meisten Bäder schon gestern, Freitag.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.04.2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    04:00
    Wien
    16°
    Steiermark
    12°
    Oberösterreich
    12°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    16°
    Burgenland
    16°
    Kärnten
    12°
    Vorarlberg
    12°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden