Abfallberater: Kampf um jeden Arbeitsplatz?

Eine kleine Gruppe Abfallberater streitet seit Monaten mit der MA48 vor dem Arbeitsgericht. Der Wahlslogan der Bundes-SPÖ stößt ihnen sauer auf.

Abfallberater: Kampf um jeden Arbeitsplatz?
Schließen
Abfallberater: Kampf um jeden Arbeitsplatz?
Symbolbild – (c) Bruckberger

„Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz", mit diesem Slogan kämpft die Bundes-SPÖ derzeit um die Gunst der Wähler. Doch ausgerechnet ehemaligen Stadt- Wien-Mitarbeitern stößt dieses Plakat sauer auf: Eine kleine Gruppe Abfallberater streitet seit mehreren Monaten mit der MA48 (Abfall) - zuständig ist damit SP-Stadträtin Ulrike Sima - vor dem Arbeitsgericht.

Die MA 48 hat im vergangenen Jahr die Werkverträge nicht verlängert, nun klagen die Betroffenen auf Anstellung. Zwei von ihnen haben in erster Instanz schon recht bekommen. In einem offenen Brief (unter anderem an Kanzler Werner Faymann und Bürgermeister Michael Häupl) machen sie nun ihrem Unmut Luft und fordern, den Wahlslogan doch tatsächlich ernst zu nehmen.

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Abfallberater: Kampf um jeden Arbeitsplatz?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen