Brauchst du Stoff? Szenische Lesung im Filmcasino Wien

Schauspielgrößen wie Nina Proll, Karl Fischer und Michael Fuith lasen im Filmcasino aus Drehbüchern von Filmemachern mit Migrationshintergrund.

Nina Proll las mit Schauspielkollegen aus den Drehbüchern
Schließen
Nina Proll las mit Schauspielkollegen aus den Drehbüchern
Nina Proll las mit Schauspielkollegen aus den Drehbüchern – (c) Diverse Geschichten

Drehbücher zwischen den Kulturen – das Projekt Diverse Geschichten der Filmproduktions- und Stoffentwicklungsfirma Witcraft Szenario („Gangster Girls“, „Die Vaterlosen“) hat es sich seit 2010 zur Aufgabe gemacht, Filmemacher mit Migrationshintergrund bei der Entwicklung ebensolcher Bücher im Rahmen eines knapp einjährigen Workshops dramaturgisch zu betreuen. Szenen aus Skripts der Autoren des fünften Jahrgangs (darunter etwa Denise Teipel, Jenny Gand und Wilma Calisir) wurden am vergangenen Mittwochabend unter dem Motto „Brauchst du Stoff?“ im Wiener Filmcasino szenisch gelesen – von Schauspielgrößen wie Nina Proll, Michael Fuith, Karl Fischer, Volker Schmidt und Martina Spitzer.

Für die Gestaltung des Abends war die mehrfach ausgezeichnete Autorin und Regisseurin Catalina Molina („Unser Lied“) verantwortlich. Das Programm von Diverse Geschichten unter der Leitung von Robert Buchschwenter, Ursula Wolschlager und Senad Halilbasic umfasst neben Workshops und Vorlesungen auch eine individuelle Beratung der Autoren. Durch die Kooperation mit dem in England ansässigen Projekt Babylon können ausgewählte Projekte auch an weiterführenden Workshops während der Filmfestivals in Cannes und London teilnehmen. Nach der Erstellung der ersten Drehbuchfassungen werden diese zudem an interessierte Produktionsfirmen weitervermittelt.

Die Einreichfrist für den sechsten Jahrgang endet im Übrigen am 26. Jänner 2015. Bewerben können sich Interessierte mit einem Exposé (ein bis dreiseitige Zusammenfassung des Drehbuchs) oder einem Treatment (15- bis 30-seitige, szenisch aufgelöste Kurzform des Drehbuchs). Teilnahmegebühren fallen für die selektierten Autoren keine an. Robert Buchschwenter: „Jeder, der eine spannende Geschichte im Kopf hat und sie mit Betreuung zu einem professionellen Drehbuch entwickeln will, ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Das Genre spielt dabei keine Rolle.“ Nähere Informationen zur Bewerbung unter www.diverse-geschichten.at.

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Brauchst du Stoff? Szenische Lesung im Filmcasino Wien

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen