Hat der Umbau die Mahü ruiniert?

Leerstände häufen sich, große Modeketten ziehen ab. Hat der Umbau die Einkaufsstraße ruiniert? Experten sagen Nein.

Mariahilfer Straße
Schließen
Mariahilfer Straße
Mariahilfer Straße – (c) Clemens Fabry

Es ist nach wie vor eine der teuersten Adressen der Stadt, aber seit ein paar Monaten wird es auf der Mariahilfer Straße leerer – beziehungsweise fallen die Leerstände mehr auf, seit das Weihnachtsgeschäft vorbei ist. Es beginnt kurz nach der Ecke beim Museumsquartier, an der Adresse 1c steht das Nespresso Café leer, das sich hier nur kurz gehalten hat. Schräg gegenüber wird umgebaut, auch die Gebrüder Stitch konnten sich an dieser teuren Lage mit ihren Maßhosen nicht halten. Und auch die Schaufenster der Pop-up-Zentrale sind derzeit verklebt – per Aufschrift sucht man neue (Kurzzeit-)Nutzer.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 750 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.01.2017)

Meistgelesen