20-Jähriger verletzte und bedrohte Wiener "Parksheriff"

Die Ausfahrt mit dem Auto des Vaters endete für eine 20-Jährigen mit einer Anzeige.

Ein 20-jähriger Mann hat am Donnerstag in Wien-Simmering einen "Parksheriff" bedroht und verletzt, nachdem dieser sein Fahrzeug beanstandet hatte. Der aggressive Autofahrer wollte den 51-jährigen Mitarbeiter der Parkraumüberwachung erst dazu nötigen, die Anzeige zurückzuziehen, dann attackierte er den Mann auch noch körperlich und fuhr davon, berichtete die Polizei am Freitag.

Das Kennzeichen des Fahrzeugs führte schließlich zum Vater des Verdächtigen, auf den der Pkw zugelassen ist. Als die Polizei in dessen Wohnung vorstellig wurde, gab er an, seinem Sohn das Auto geliehen zu haben. Der 20-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    20-Jähriger verletzte und bedrohte Wiener "Parksheriff"

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.